TRAILER

Die Verführten

Drama, USA 2017

Bei der ersten Ankündigung dieses Remakes »Betrogen« von 1971 war ich schockiert. Ist Clint Eastwood mittlerweile schon so alt, dass Remakes seiner Filme nötig werden? Gefühlt sicher nicht! Aber solange Dirty Harry nicht unnötigerweise neu aufgelegt wird oder sich ein anderer Revolverheld in Erbarmungslos versucht, ist diese Neuverfilmung wohl zu verkraften. Statt Eastwood ist es nun Colin Farrell, der als US-Corporal John McBurney während des Sezessionskrieges schwer verwundet in einem Mädchenpensionat inmitten des Feindeslands Unterschlupf findet. Mädchenpensionat - das heißt keine Männer, kein Sex, keine Erotik und viele wissbegierige, sehnsuchtsvolle und neugierige junge Frauen. Dass die Ankunft eines charmanten, attraktiven Mannes da zu Chaos führen muss, ist vorprogrammiert und wird schon bei den ersten verstohlenen Blicken auf den Neuankömmling offensichtlich. Die Schülerinnen Alicia (Elle Fanning) und Edwina (Kirsten Dunst) verlieben sich beide in McBurney, während Schulleiterin Martha Farnsworth (Nicole Kidman) vorerst eisern versucht, McBurney zu widerstehen und für züchtige Ordnung zu sorgen. Ganz allmählich spinnt sich ein Netz aus Eifersucht und Intrigen, das anscheinend nur durch das Verschwinden des Corporals aufgelöst werden kann. Spannend, erotisch aufgeladen und voller unerwarteter Wendungen steht die Neuauflage von Sofia Coppola dem Original in keiner Weise nach. Wie schon im 1966 erschienenen Buch rätselt auch hier der Zuschauer: Ist der Corporal Gefangener oder Gast? Verführer oder Verführter? Und wo wird das alles nur enden…?
Viktoria Franke