TRAILER

Ich. Du. Inklusion. - Wenn Anspruch auf Wirklichkeit trifft

Dokumentation, Deutschland 2017, 95 min

Wunsch und Wirklichkeit stimmen leider nicht immer überein. So ist es auch beim Thema Inklusion. Denn seit 2014 haben Kinder, die einer besonderen Förderung bedürfen, das Recht, statt in eine Förderschule in eine „gewöhnliche“ Schule zu gehen. Doch dort läuft der Alltag nicht wirklich so ab, wie man sich das wünscht. So kommt es, dass den Schülern nicht immer die nötige Aufmerksamkeit und Zeit geschenkt werden kann, die ihnen eigentlich zusteht.
Die Dokumentation von Thomas Binn hat fünf Schüler einer Grundschule in Nordrhein-Westfalen auf ihrem Weg begleitet, zeigt die Schwierigkeiten des alltäglichen Lebens - ob mit oder ohne Förderbedarf. Zweieinhalb Jahre lang wurden die Schüler und Lehrer auf ihrem Weg begleitet und dabei die Schwachstellen gezeigt, an denen sicherlich noch eine ganze Weile gearbeitet werden muss.

„Man könnte meinen, dass anfängliche Schwierigkeiten durch die strukturelle Erneuerung mittlerweile nachgelassen haben und Lösungsansätze sich bewährt hätten. Hört man allerdings die Stimmen derer, die am Prozess der Inklusion beteiligt sind, bekommt man den Eindruck, dass auch nach zwei Jahren noch viele Fragen offen, noch viele Probleme ungelöst sind.
Und wer ist schuld? Sind es die Lehrer/-innen, die den Inklusionsprozess blockieren, weil sie sich überfordert fühlen? Oder fehlt es schlicht an Budget oder an anderen Ressourcen? Viele werfen der Politik vor, die Schulen mit der Umsetzung allein zu lassen und nicht genug Unterstu?tzung anzubieten.
Für all jene, die nicht direkt am Umsetzungsprozess beteiligt sind, ist es schwierig, sich ein Bild der Situation zu machen. Mit unserer Langzeitdokumentation möchten wir auch denen einen Einblick gewähren, die sonst nur von außen auf das Thema Inklusion schauen und den Diskurs fu?r eine breitere Öffentlichkeit zugänglich machen. Wir möchten Kindern und Lehrer/-innenn Gehör verschaffen und mit einer öffentlicheren Debatte auch die Politik zum Gespräch einladen. Wir möchten, dass die Diskussion daru?ber, wie eine gute Inklusion in der Schule gelingen kann, nicht weiter im gesellschaftlichen Abseits stattfindet. Denn letztendlich betrifft die Frage, wie wir Menschen mit Unterstützungsbedarf in die Gesellschaft integrieren, uns alle.“ Die Filmemacher
juko

ich-du-inklusion.de

Buch: Thomas Binn

Regie: Thomas Binn

Kamera: David Stevens, Nils A. Witt, Eric Poß, Thomas Binn, Moritz Esser

Musik: Gilbert Gelsdorf, Beray Habip

Produktion: Lutzfilm. Binn Medienproduktion, Musebox, Philipp Lutz

Bundesstart: 04.05.2017

Start in Dresden: 04.05.2017

FSK: o.A.