TRAILER

Das unerwartete Glück der Familie Payan

Komödie, Frankreich 2016, 104 min

Verdammt, das war irgendwie anders geplant. Nicole Payan (Karin Viard) ist 49 - und schwanger! Eigentlich hatte sie angenommen, das Thema “ungewollte Schwangerschaft” hätte sie mit 15 Jahren schon abgehakt, als sie ihre Tochter Arrielle (Manon Kneusé) bekam. Pustekuchen! Da sie sich schon innerlich auf die Wechseljahre eingestellt hatte, ist sie mit der Situation natürlich erst einmal völlig überfordert. Ihre Familie, bestehend aus Mann Jean-Pierre (Philippe Rebbot), den Kindern Arielle und Toussaint (Antoine Bertrand), dem Enkelkind Zoé sowie Mutter Mamilette (Hélène Vincent), sind ihr dabei leider überhaupt keine Hilfe. Jeder hat eine Meinung, jeder glaubt zu wissen, was nun zu tun sei und sieht seinen eigenen Nachteil. Doch was ist mit Nicole? Will sie das Kind überhaupt? Wie wird sie mit einem weiteren Chaosstifter umgehen? Ein herrliches Durcheinander sorgt bei den Protagonisten für Ärger, beim Zuschauer allerdings für beste Unterhaltung.
Französischer Humor und die ungewöhnlichen, aber liebevollen Charaktere erledigen den Rest, damit der Kinogänger sich wunderbar unterhalten fühlt und mit einem beschwingten Gefühl den Saal verlässt.
Die hinreißende Karin Viard (»Delikatessen«, »Verstehen Sie die Be?liers?«) spielt in dieser turbulenten Familienkomo?die die Chefin der Familien, immer hart an der Realita?t des ganz normalen Alltags-Wahnsinns. Augenzwinkernd wird von den vielen Problemen des Alltags erzählt, von Elternsein und Tochtersein, Ehe, Geldverdienen, verlorenen Träumen und wiedergewonnener Lebensfreude.
Karin Viard spielt mit entwaffnender Ehrlichkeit eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben steht - und im Mittelpunkt einer chaotischen Familie. Eine Frau, die versucht, sich ein bisschen Freiraum und eine Perspektive fu?r die eigene Zukunft zu erka?mpfen. Nach einer eigenen Idee inszenierte Nade?ge Loiseau ein gut gelauntes, brillant geschriebenes Regiedebu?t mit großartiger Besetzung. In bester franzo?sischer Komo?dientradition erza?hlt sie ebenso lustig wie bewegend von vier Frauengenerationen, vom Durchbrechen von Konventionen und davon, dass man etwas vera?ndern kann, wenn man nur den Mut aufbringt.
juko