Liebe auf Sibirisch - Ohne Ehemann bist du keine Frau!

Dokumentation, Deutschland 2016, 80 min

„Ohne Ehemann bist du keine Frau.“ - 23 Jahre, nachdem sie nach Berlin ausgewandert ist, besucht Olga Delane ihre Verwandten in Sibirien. Dort wird sie mit den traditionellen Ansichten der Dorfbewohner über das Leben und die Liebe konfrontiert.
Olga Delane, eine junge Frau Mitte 30, reist nach 20 Jahren in Berlin in ihre Heimat Sibirien. Dort steht plötzlich ihr Lebensstil als Single in der Kritik, die Menschen leben ein sehr traditionelles Familienmuster: Der Mann ist das Familienoberhaupt, die Frau ist da, um Kinder zu gebären und sich um den Haushalt zu kümmern. Romantik spielt keine große Rolle … Siberian Love gibt tiefgreifende und humorvolle Einblicke in den Alltag sibirischer Familien und stellt die Frage nach der Sinnhaftigkeit traditioneller Beziehungsmodelle für das Hier und Heute.
Filmemacherin Olga Delane, die bereits in »Endstation Krasnokamensk« ihre Heimat erforscht hat, macht es sich als Berliner Single nun zur Aufgabe, uns die „Liebe auf sibirisch“ näher zu bringen. Nach 20 Jahren in Deutschland lebend, besucht sie ihre Verwandten in dem sibirischen Dorf Onon-Borzya, 1000 km östlich des Baikalsees.
Sie ist 35, hat keinen Ehemann und keine Kinder - was braucht eine Frau, um glücklich zu sein? Unerfüllt ist in den Augen der Verwandtschaft nur Olga: „Olga, was läuft in Berlin bloß falsch, das ihr dort keine Kinder gebären wollt?“, denn „ohne Ehemann und Kinder bist Du keine richtige Frau!“ Zeitgenössische Bequemlichkeiten, wie z.B. Dating-Apps sind im Dorf ebenso unbekannt wie der Feminismus selbst. „Feminismus? Was ist das?“ Werte, Bräuche und Ideale, das sind die Pfeiler, die dem Leben einen Sinn und dem Menschen im Alltag Halt geben.
»Liebe auf sibirisch« ist eine bittersüße, tiefe und einfühlsame Beobachtung des Lebens in einem kleinen abgelegenen sibirischen Dorf und ein liebevoller Einblick in die russische Seele. Ein Film mit Humor, Schönheit und - in der Tat - mit Liebe und Glück, der uns unverfälschte Einblicke in das Liebesleben eines sibirischen Dorfes gibt. Der Zuschauer erlebt diese Welt emotionalisierend aus einer ganz persönlichen Perspektive, die nach dem Sinn traditioneller Beziehungsmodelle für das Hier und Heute sucht.