TRAILER

Three Billboards Outside Ebbing, Missouri

Drama/Komödie, Großbritannien/USA 2017, 116 min

Angela, die Teenager-Tochter von Mildred Hayes (Frances McDormand), wurde vor sieben Monaten vergewaltigt und ermordet, doch noch immer scheint die Polizei der Lösung des Falls keinen Schritt näher. Die verzweifelte Mildred beschuldigt die örtlichen Beamten, ihre Arbeit nicht gut genug zu machen. Um den Druck auf die Polizei zu erhöhen, bucht sie an der Einfallstraße zu ihrem Wohnort Ebbing, Missouri drei große Werbetafeln, die nacheinander folgende Botschaften beinhalten: „Raped while dying“, „And still no arrests“, und „How come, Chief Willoughby?“ Ein klarer Affront gegen den örtlichen Polizeichef William Willoughby (Woody Harrelson), der sofort die Gemüter erhitzt. Statt sich auf die Seite der trauernden und verzweifelten Mutter zu stellen, liegen die Sympathien der Bewohner jedoch beim todkranken Sheriff. Als dieser sich das Leben nimmt, bricht in der Gemeinde Chaos aus und die Lage eskaliert, als sich mit Officer Dixon (Sam Rockwell) ein unreifes und gewalttätiges Muttersöhnchen berufen fühlt, den Kollegen zu ächten. Ganz im Stile seines Kultfilms »Brügge sehen… und sterben?« präsentiert Regisseur und Oscarpreisträger Martin McDonagh wunderbar skurrile Dialoge, begleitet von ebenso bizarrer Gewalt. Es ist eine gekonnt balancierte Mischung aus schwarzer Krimikomödie und Drama und dass der Film Kritiker weltweit überzeugen konnte, liegt wohl neben McDonaghs Talent vor allem an jenem seiner erfahrenen und überzeugenden Hauptdarsteller. In Richtung „Award Season“ sind die Three Billboards auf jeden Fall im Fokus. Und das mit absolutem Recht, darf man sagen!
„Hier stimmt alles… Da wird Kino zu Kunst, gleichermaßen klug und unterhaltsam.“
Stuttgarter Zeitung
Viktoria Franke