TRAILER

Grace Jones: Bloodlight and Bami

Dokumentation/Musik, Irland/Großbritannien 2017, 115 min

Grace Jones ist einer der letzten Paradiesvögel, die die Bühnen der Welt bevölkern. Auch mit fast 70 Jahren ist sie keinesfalls von gestern, sondern nach wie vor ein vor Energie sprühender Star.
Regisseurin Sophie Fiennes hat die extravagante Diva über mehrere Jahre immer wieder mit der Kamera begleitet. Sie hat ihre spektakuläre Bühnenshow gefilmt, aber auch Privates wie Familienbesuche in Jamaika, wo Jones ihre Wurzeln hat. Doch sie arbeitet keine Biographie auf, sondern ohne Zeitzeugen und Archivmaterial entsteht das ganz gegenwärtige Bild einer faszinierenden Künstlerin.
„Ein üppiger, sinnlicher Leckerbissen.“ (The Hollywood Reporter)
Grace Jones kommt am 19. Mai 1948 als Pfarrerstochter in Spanish Town auf Jamaika zur Welt, wächst jedoch in den Vereinigten Staaten auf. Nachdem sie in Syracuse im Bundesstaat New York die Schule besucht, studiert sie dort auch Schauspielerei. Aber erst der Umzug nach Paris bringt sie weiter voran. Durch ihr Spiel mit den Geschlechterrollen wurde sie im Umfeld des Studio 54 zu einem Idol der schwulen Gemeinschaft. In der ersten Hälfte der 1980er Jahre wurde sie mit der „One Man Show“ zur Stilikone.
An der Seite von Arnold Schwarzenegger tritt sie in »Conan Der Barbar« auf und spielt das Bond-Girl Mayday in »Im Angesicht Des Todes«. Mit Starproduzent Trevor Horn schreibt sie 1985 mit „Slave To The Rhythm“ Musikgeschichte. Das Album toppt alle ihre vorhergehenden Erfolge und machen Grace Jones zum international geachteten Superstar. Nach 1989 scheint ihre Zeit vorbei, 2008 erscheint unter der Mithilfe ihrer alten Kumpels Sly & Robbie sowie u.a. Brian Eno und Tricky das Album „Hurricane“, das Comeback gelingt.
Sophie Fiennes, geboren am 12. Februar 1967 in Ipswich, ist eine britische Dokumentarfilmerin und Filmproduzentin. Sie ist die Schwester der Filmstars Ralph und Joseph Fiennes. Seit 1998 dreht Fiennes ihre eigenen Dokumentarfilme. 2010 wurde ihr Dokumentarfilm über Anselm Kiefer, »Over Your Cities Grass will Grow«, in Cannes innerhalb der Reihe „A Special Screen“ vorgestellt.
ak

Regie: Sophie Fiennes

Kamera: Remko Schnorr

Produktion: Blinder Films, Sligoville, Amoeba Film, Sophie Fiennes, Shani Hinton, Katie Holly, Beverly Jones

Bundesstart: 24.01.2018

Start in Dresden: 25.01.2018