TRAILER

Goodbye Christopher Robin

Drama/Biographie, Großbritannien 2017, 107 min

Der Erste Weltkrieg ist vorbei und der Schriftsteller A.A. Milne (Domhnall Gleeson), der im Krieg gedient hatte, kehrt zurück nach Hause zu seiner Frau Daphne (Margot Robbie). Wenig später kommt ihr Sohn Christopher Robin (Will Tilston) zur Welt. Milne kann nur schwer die traumatischen Erlebnisse aus dem Krieg vergessen. Erst als er mit seiner Familie fünf Jahre nach der Geburt ihres Sohnes in ein Landhaus in East Sussex zieht, beruhigt er sich einigermaßen. Um den Krieg zu verarbeiten, möchte Milne etwas schreiben, doch die Inspiration mag nicht so recht kommen. Und als er einmal mehr mit seinem Sohn spielt und nicht nur dem Kindermädchen Olive (Kelly MacDonald) die Erziehung überlässt, kommt ihm eine Idee. Denn Christopher Robin liebt es, mit seinen Stofftieren, einem Bären, Schwein, Tiger, Esel und anderen zu spielen. Milne wird inspiriert eine Geschichte zu schreiben, in der diese Stofftiere im Mittelpunkt stehen - und auch sein Sohn Christopher Robin. Das Werk wird zu einem riesigen Erfolg und wird von fast jedem Kind in Großbritannien innig geliebt. Doch der Ruhm hat auch seine Schattenseiten, und das muss auch Milnes Familie bald feststellen.
Simon Curtis inszeniert das Drama »Goodbye Christopher Robin«, das auf dem Leben von Alan Alexander Milne basiert. Der britische Schriftsteller hatte keine einfache Beziehung zu seinem Sohn. Anfang der 1920er Jahre ließ er sich dennoch von seinem Sohn zu der Geschichte von Winnie the Puuh inspirieren, welche 1926 erschien.
Anne