TRAILER

Mortal Engines: Krieg der Städte

Action/Science-Fiction, USA/Neuseeland 2018

Dagegen ist jede Kommunalreform ein Fliegenschiss und jeder Gemeinderat bekommt Herzrasen, wenn er sich die Story nur vorstellen müsste: In einer postapokalyptischen Welt gibt es keine Dörfer, Bundesstraßen, Bebauungspläne und Eulen-Lurch-Schutzgebiete mehr. Sogar die Waldschlösschenbrücke ist weg (und trotzdem keine einzige Fledermaus unterwegs) und der BER auch nicht … wobei… vielleicht spielt der »Krieg der Städte« ja doch nicht soooo weit in der Zukunft, dass der Flughafen tatsächlich schon fertig gebaut wurde. Stattdessen wird die Welt nun von riesigen panzerartigen „Städten“ regiert, die über die Erdscheibe rumpeln um kleinere mobile Städte zu entern und einzuverleiben.
Eine der größten und gierigsten Städte ist dabei London, regiert und manövriert vom schurkigen Thaddeus Valentine (Hugo Weaving). Ihn gilt es nun aufzuhalten, denn zu allem Überfluss hat der Bösewicht auch noch eine Superwaffe in der Hinterhand. Wozu er die in einer Welt, die eh schon total zerstört ist, braucht, erfahren wir sicher im Film von Peter Jackson. Der »Herr der Ringe« Schöpfer hatte sich die Filmrechte der Buchreihe schon lange gesichert, die wilde Abenteuer mit Steampunkoptik verbindet, also einer Welt der dampfbetriebenen Hosenträger und mechanischen Schnürsenkel. Und da es insgesamt vier Bücher von Philip Reeves gibt, haben Jackson und sein Regisseur und Weggefährte Christian Rivers noch viel Stoff für weitere Abenteuer aus der Welt von Überübermorgen.
Pinselbube