Die Känguru-Chroniken

Komödie, Deutschland 2018

Das war vielleicht ein Lacher, als wir die CD des ersten Hörbuchs 2012 (oder war es noch eher) auf die Ohren bekamen. Phantastisch: politisch bissig, lustig, inkorrekt. Kategorie „witzig“ - eindeutig. Die weiteren Folgen waren natürlich ein MUSS, incl. „Neues vom Känguru“ auf youtube, Live-Auftritte des „Kleinkünstlers“, Kartenspiel, bis hin zur Präsentation seines Romans »Qualityland« (2017).
Doch inzwischen sind einige Jahre ins Land gegangen, X Verleih hatte sich zwar die Rechte gesichert, aber Regisseur Dani Levy fand scheinbar nicht die richtige Muse, so dass das Drehbuch mehrfach umgeschrieben werden musste. Ob das dem ganzen Projekt gut getan hat? Wer spielt das Känguru? Ich weiß es nicht. Und da sich keiner in die Karten schauen lässt, was uns inhaltlich erwartet, sind wir alle gespannt.
Auf der Verleih-website heißt es nur: »Die Känguru-Chroniken« ist eine Komödie über die Freundschaft zwischen einem Kleinkünstler und einem sprechenden, kommunistischen Känguru, die zusammen mit den anderen Mietern ihres Kreuzberger Hauses den Kampf gegen die nationalistische Internationale eines Berliner Immobilienhais aufnehmen.
Das gibt zwar eine inhaltliche Richtung vor, wird aber des trockenen Humors des (Hör)buches gar nicht gerecht, hoffentlich haben sie sich nicht zu viel Zeit gelassen!
Shunya