TRAILER

Abgeschnitten

Thriller, Deutschland 2018, 132 min

Um es vorweg zu nehmen, der Film ist nichts für schwache Nerven. Bereits der Trailer gibt Einblick in eine temporeiche und höchst angespannte Atmosphäre. „Abgeschnitten“ ist die Verfilmung des gleichnamigen Thrillers von Sebastian Fitzek und Michael Tsokos. Bei einer Autopsie einer unappetitlichen Leiche findet der Berliner Gerichtsmediziner Herzfeld (Moritz Bleibtreu - Jud Süss) im Schädel der Ermordeten eine Kapsel. Aus dieser zieht er einen Zettel mit einer Telefonnummer. Herzfeld erfasst ein Schauer. Es ist die Handynummer seiner Tochter Hanna. Sein erster Gedanke bewahrheitet sich zu seinem Entsetzen. Hanna wurde entführt. Paul Herzfeld ahnt, dass jetzt ein Rennen um Leben und Tod beginnt, das er nicht verlieren darf. Und dass ihm vermutlich nicht viel Zeit bleibt. Die ersten Hinweise führen den Gerichtsmediziner zu der Comiczeichnerin Linda (Jasna Fritzi Bauer), die er verzweifelt bittet, sich an der Suche zu beteiligen. Sie befindet sich auf der Insel Helgoland, die aber wegen eines Sturmes gerade abgeschnitten ist. Auf der Insel ist die nächste Leiche. Linda soll an dieser die nächste Autopsie vornehmen. Linda und Herzfeld können sich dabei nur über das Telefon verständigen. Indes versucht Herzfeld seine Suche fieberhaft in Berlin fortzusetzen, was ihm alles abverlangt. Wie sich herausstellt, ist der Mörder von sadistischer Natur (Lars Eidinger - Die Wolken von Sils Maria), was die Odyssee noch nervenaufreibender macht. Regie führte Christian Alvart. Filmen wie der Tatort-Episode ‚Tschiller: Off Duty‘, dem Action-Biopic ‚Banklady‘ oder dem Horrorfilm ‚Pandorum' verlieh er bereits seine Handschrift. Die Romanverfilmung erinnert an Thriller wie ‚Verblendung‘, ‚Sieben‘ oder ’96 Hours’. Gedreht wurde in Berlin und auf Helgoland.
BSC