TRAILER

Genesis 2.0

Dokumentation, Schweiz/China/Russland/Südkorea 2018, 113 min

Die Büchse der Pandora ist offen. Und der Mensch wühlt darin herum. Seit im hohen Norden Russlands der Permafrost zurückweicht, glauben gierige Abenteurer, versessene Wissenschaftler und gefährliche Investoren an so etwas wie Jakutien Jurassic Park 2.0.
In dieser verrückten Doku begleitet Kameramann Maxim Arbugaev verschiedene Gruppen von Mammut-Jägern, die auf den nordsibirischen Inseln alles ausgraben, was an tiefgefrorenen Urtieren zu finden ist und zeigt vor allem deren Verbindungen zu staatlichen chinesischen Stellen, die alle denkbaren Genome digitalisieren wollen, zu koreanischen Wissenschaftlern, die klonen, was Rendite verspricht, oder einfach bloß zur klassischen Elfenbein-Mafia. Zwei Brüder, die ein russisches Mammutmuseum betreiben und denen ein Fund gelang, bei dem das mumifizierte Tier noch Muskelfleisch und aufgetautes Blut bereithielt, jagen der Idee hinterher, dem ausgestorbenen Urtier wieder zu neuem Leben zu verhelfen. Während Maxim Arbugaev seine Kamera über urzeitliche Gräberfelder schweben lässt, besucht Co-Regisseur Christian Frei Genfabriken in China, die ohne ethische Bedenken alles einsammeln und katalogisieren, das auf dem Planeten einen genetischen Code in sich trägt. Sie trainieren womöglich nur, um letzten Endes den Menschen unsterblich zu machen. Genauso wie es der fernöstliche Klon-Spezialist mit den Lieblingshaustieren seiner Kunden praktiziert; für eine sechsstellige Summe erhält er ihnen das ewige Leben. Da wirkt der hochverehrte Genetiker und Harvard Professor George Church, der seit 2015 mit der DNA vom Mammut experimentiert, geradezu seriös dagegen.
Alpa Kino

www.genesis-two-point-zero.com

Regie: Christian Frei, Maxim Arbugaev

Kamera: Maxim Arbugaev, Peter Indergand

Produktion: Frei Filmproduction, SRF, ZDF, Arte

Bundesstart: 17.01.2019

Start in Dresden: 17.01.2019

FSK: o.A.