November

Fantasy/Drama, Estland/Niederlande/Polen 2017, 115 min

Herbst in einem Dorf in Estland: Werwölfe, böse Geister und die Pest treiben hier im 19. Jahrhundert ihr Unwesen, während die Bauern versuchen, den anstehenden Winter zu überleben. Und dafür ist jedes Mittel recht! Es wird gestohlen, betrogen, die Menschen verkaufen ihre Seelen. In dieser sonderbaren Welt treffen sich zwei junge Menschen und erleben einen Monat voll seltsamer Ereignisse.
Rainer Sarnet hat diesen mehr märchenhaften als blutigen Horrorfilm in hypnotischen und kontrastreichen Schwarzweiß-Bildern kongenial in Szene gesetzt. Sein Markenzeichen sind Filme zwischen surrealer Ästhetik und estländischer Folklore und erinnern an die Werke von Andrej Tarkowski oder Bela Tarr.