TRAILER

Friedhof der Kuscheltiere

Horror/Thriller, USA 2019

Wir scheinen uns in einer Stephen-King-Revival-Phase zu befinden. Denn nachdem »Es« schon so großen Anklang fand und es auch einen weiteren Teil geben wird, räumt Hollywood seine Stephen-King-Regale leer und haut richtig was raus. Da darf der Klassiker »Friedhof der Kuscheltiere« natürlich nicht fehlen. (Achtung! Es geht nicht wirklich um Kuscheltiere!)
Der Plot bleibt derselbe, nur die Schauspieler und Katzen ändern sich. Worum geht’s (für alle, die tatsächlich noch nie was davon gehört haben)? Der Arzt Louis Creed (Jason Clarke) zieht zusammen mit seiner Frau Rachel (Amy Seimetz) und den Kindern Gage (Hugo und Lucas Lavoie) und Ellie (Jeté Laurence) aufs Land. Dort befreunden sie recht schnell den Nachbarn Jud Crandall (John Lithgow), der ein wandelndes Lexikon ihres neuen Heimatortes ist. Tochter Ellie findet im Wald einen Friedhof, auf dem alle Dorfbewohner ihre verstorbenen Haustiere begraben und daraus ein großes Gewese machen. Als dann eines Tages plötzlich der Familienkater überfahren wird, bleibt Louis nichts anderes übrig, als die Katze auch dort zu begraben. Denn Lexikon-Freund Crandall weiß, dass unter dem Friedhof ein alter Indianerfriedhof liegt und somit magische Kräfte am Werk sind. Und tatsächlich: Der Kater steht erneut vor der Tür und möchte gestreichelt werden. Doch etwas Unheimliches verfolgt dieses Tier. Dennoch wird Louis Creed genau das Gleiche noch einmal tun, als etwas noch viel Schlimmeres der Familie widerfährt - mit schrecklichen Folgen.
Der Roman „Friedhof der Kuscheltiere“ (OT: Pet Sematary) wurde im Jahr 1983 von Stephen King veröffentlicht. Bereits 1989 wurde das Werk zum ersten Mal als »Friedhof der Kuscheltiere« von Regisseurin Mary Lambert verfilmt. Daraufhin folgte 1992 sogar eine Fortsetzung. Nachdem »Es« 2017 so einen Erfolg hatte, wurde auch dieses Remake direkt in Auftrag gegeben.
Anne