TRAILER

Mirai - Das Mädchen aus der Zukunft

Animation/Fantasy, Japan 2018, 98 min

Kun ist ein kleiner Junge, der bis eben noch im Mittelpunkt seiner kleinen Familie stand, nun aber ein Schwesterchen bekommt. Seine Freude über die kleine Mirai wandelt sich schnell in Kummer, eben so, wie es wohl vielen Kindern geht, deren Eltern nun ihre Zeit und Aufmerksamkeit auf zwei Kinder aufteilen müssen. Dass er jetzt der 'große Bruder' sein soll, gefällt ihm überhaupt nicht. Und dass er nicht mit seiner Eisenbahn nach Mirai werfen darf, versteht er auch nicht. Wenn es Ärger gibt, läuft Kun immer in den Garten, und hier trifft er eines Tages den Prinz des Hauses. Dieser teilt seinen Kummer, weil es ihm einst genauso erging wie Kun. Das war, als Kun geboren wurde, da kümmerten sich die Eltern des Jungen nur noch um das Kind, nicht mehr um ihn. Seltsam berührt kehrt Kun zurück ins Haus und betrachtet den kleinen Hund Yukko mit ganz anderen Augen… Als Kun am Tag des Puppenfestes dann im Garten seiner eigenen Schwester begegnet, die selbst nun aus Kummer über vergessene Puppen durch den Garten streift, beginnt Kun die Magie dieses Ortes zu erahnen. Seiner ganzen Familie kann er hier begegnen und mit ein wenig Glück von deren Sorgen aus Vergangenheit oder Zukunft etwas lernen. Warum Vater niemals Radfahren lernte, oder wieso Mutter keine Katzen mag; immer darf Kun in deren Welt eintauchen und selbst sehen, wie es ihnen erging. Hier erlebt er auch, wie er von seiner Familie vergessen wird, am Bahnhof - eine Angst, die er endlich loswerden will - und wie ihm das mit Mirais Hilfe gelingt. Das ist eine wunderbare Idee, die Mamoru Hosoda im Garten seines Hauses hatte, weil er selbst gerade zum zweiten Mal Vater geworden war, und für die sein Film jüngst als Bester Animationsfilm für einen Oscar nominiert wurde.
Alpa Kino

mirai-derfilm.de

Buch: Mamoru Hosoda

Regie: Mamoru Hosoda

Musik: Masakatsu Takagi

Produktion: Studio Chizu

Bundesstart: 28.05.2019

Start in Dresden: 30.05.2019

FSK: ab 6 Jahren