TRAILER

Scary Stories To Tell In The Dark

Horror, USA 2019

Wer liebt es nicht, im Dunkeln mit Freunden unter der Decke zu sitzen und sich Gruselgeschichten zu erzählen. Hier (hebt die Hand). Ich bin, seit ich alt genug bin, mir Horrorfilme im Kino anzusehen, so ein Angsthase geworden, dass meist schon die Trailer nur im Tageslicht erträglich sind. Für mich würde der Film also eher »Scary Stories To Tell in the Daylight« heißen. Die Kids im Film sind jedoch abgebrühter. Schließlich spielt das ganze an Halloween im Jahre 1968 in Amerika. Da gab’s doch nischt. Die wahnwitzigen und mutigen Freunde (u.a. Zoe Margaret Colletti) erkunden in der Halloween-Nacht also ein verlassenes Anwesen am Rande der Kleinstadt Mill Valley - statt wie normale Angsthasen sich zu Hause zu verkriechen. Im Haus finden sie ein mysteriöses, altes, handgeschriebenes Buch mit schaurigen Geschichten. Angeblich soll es Sarah Bellows, die in diesem Haus lebte, selbst verfasst haben. Die Freunde nehmen das Buch mit nach Hause (Anfängerfehler), und so beginnt eine Verkettung von gruseligen Geschichten in der realen Welt, die nur mit dem Buch zusammen hängen kann. Plötzlich werden alle Geschichten aus dem Buch wahr und nicht nur das: Sie selbst werden Teil dieser Geschichten und ihre größten Ängste werden Realität.
Der Horrorstreifen »Scary Stories to tell in the Dark« wurde von niemand anderem als von Guillermo del Toro mitgeschrieben und von André Øvredal inszeniert. Neben Zoe Margaret Colletti stehen auch Michael Garza und Austin Zajur vor der Kamera.
Anne