Next Friday

Komödie, USA 2000, 92 min

Friday, das war vor vier Jahren, und Craig Jones (Ice Cube) hatte den örtlichen Kleingangster Debo ruhmreich hinter Gitter gebracht. Jetzt ist es wieder Freitag, und Debo ist ausgebrochen. Craig hat ein bisschen Angst und zieht zu seinem Onkel Elroy. Der hat erst kürzlich im Lotto gewonnen und ist total pleite. Aber er hat eine sexbesessene Tante und einen absolut verrückten Sohn, und als Nachbarn hat er eine Drogen-Dealer-Familien-Bande mit Geld und einer wunderhübschen Schwester und einem bissig-dummen Hund. Auch Craigs Vater hat inzwischen ein bisschen Angst und kommt mit seinem Hundefängerauto, um zu helfen. Doch hintendrin sitzen keine Straßenköter sondern Debo, und so kommt es dann zum schönsten Tohuwabohu. Und, ist die Show vorbei, dann kommt noch mal die Polizei. Der Soundtrack aber wird vom 'Who is Who' des Rap und des Rhytm&Blues gestaltet: Ice Cube selbst, Aalyah, Lil'Zane, Wu-Tang Clan, N.W.A. u.s.w.

Buch: Ice Cube

Regie: Steve Carr

Darsteller: Ice Cube, Mike Epps, Justin Pierce, John Witherspoon, Don 'DC' Curry, Jacob Vargas, Lobo Sebastian, Rolando Molina

Kamera: Christopher Baffa

Musik: Terence Blanchard

Produktion: Ice Cube

Bundesstart: 06.07.2000

Start in Dresden: 06.07.2000