Der Elefantenmensch

Thriller/Drama, Großbritannien 1980, 124 min

John Merrick, aufgrund einer unheilbaren Nervenkrankheit körperlich deformiert und insbesondere am Kopf schrecklich verunstaltet, wird auf Jahrmärkten der Schaulust der Leute preisgegeben. Als der Arzt Dr. Treves auf ihn aufmerksam wird und ihn in ein Hospital bringt, wird Merrick zunächst das Objekt eines kalten medizinischen Interesses. Erst allmählich erkennen Dr. Treves und seine Kollegen die sensible Seele und den schönen Charakter in dem deformierten Körper. Nachdem sich auch die Spitzen der viktorianischen Gesellschaft für den Fall zu interessieren beginnen, scheint sich für John Merrick alles zum Guten zu wenden und die Tür zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben offen zu stehen. Doch die Geschäftemacher aus dem Schausteller-Milieu wollen auf ihre lukrative Einnahmequelle nicht verzichten.
Die Verfilmung dieser authentischen Geschichte aus dem späten 19.Jahrhundert nach den Aufzeichnungen eines Londoner Arztes wurde für acht Oscars nominiert. In strengem Schwarzweiß suggestiv verfilmt konzentriert sich der Film trotz zahlreicher Elemente aus dem Horror-Genre mehr auf die menschliche Dimension des Themas.