Knowing

Drama/Thriller, USA 2009, 122 min

Manche glauben an Vorbestimmung, andere nehmen das Leben so wie es kommt. John Koestler (Nicolas Cage) kann seit dem Tod seiner Frau an nichts mehr glauben. Er ist Astrophysiker und diskutiert mit seinen Studenten die Fragen von Determinismus und Zufälligkeit. Warum z.B. bleiben Sonne und Erde stets im gleichen Abstand zueinander? Würde sich der Abstand einmal ändern - es wäre tödlich für alles Leben auf der Erde.
Dann wird an der Schule von Johns Sohn Caleb eine 50 Jahre alte Zeitkapsel geborgen, und Caleb holt aus einem Umschlag die Zukunftsvorstellung von Lucinda. Zum Vorschein kommt kein buntes Bild wie bei anderen Kindern, sondern eine endlose Kolonne von Zahlen. John entschlüsselt die Ziffern und entdeckt Furchtbares: Lucinda hat alle größeren Katastrophen der vergangenen 50 Jahre exakt vorhergesagt. Drei Daten stehen noch aus…
Während John verzweifelt versucht die Katastrophen zu verhindern, wird sein Sohn magisch von seltsamen, lichten Gestalten angezogen, die am Waldrand vor ihrem Haus auftauchen. Er kann sie wispern hören.
Der Regisseur Alex Proyas (»The Crow«, »Dark City«, »I, Robot«) schafft zusammen mit seinem Kameramann Simon Duggan eine dichte, unheimliche Atmosphäre, die sich lange nicht auflöst - denn bis zu dem wirklich überraschenden Ende ist völlig unklar, wer die Männer sind, was Lucinda 1959 noch schreiben wollte, als sie unterbrochen wurde und welche Rolle Caleb bei den Prophezeiungen spielt. Doch der Film ist nicht nur Mystery-Thriller, er bietet auch spektakuläre Action - denn eine Prophezeiung nach der anderen tritt ein…
Petra Wille