Kung Fu Panda 2

Trickfilm, USA 2011, 94 min

Hat sich Panda Po im ersten Teil noch von seinem Image als pummeliger Panda zum Kung-Fu Champ arbeiten müssen, ist die Situation nun etwas anders. Po ist jetzt voll der Kung-Fu Hengst - naja, eher Panda. Auf jeden Fall ist er mittlerweile Mitglied der legendären Drachenkrieger und hat die Aufgabe, zusammen mit seinen fünf Teammitgliedern die umliegenden Bauernhöfe und Dörfer von Unholden und Gefahren befreit zu halten. Seinen Tempel, also sein dicken Bauch, vernachlässigt er dabei natürlich nicht. Er hegt und pflegt ihn mit Essen. Viel Essen. Doch auf einmal tritt wie aus dem Nichts der düstere Lord Shen ins Geschehen ein. Dieser möchte mit Hilfe einer ominösen Geheimwaffe (ich setze 5€ auf Schießpulver/Schusswaffen) nicht nur die Macht über ganz China erringen, sondern auch gleich sämtliche Meister und Vertreter der Kung-Fu-Kunst von der Bildfläche fegen. Die Aufgabe für Po und seine Mannen ist klar: Sie müssen ihm entgegentreten. Doch Shen steht nicht allein da. Er hat eine Armee aus Wölfen um sich geschart, die ihn bis ans Ende zu verteidigen gedenkt. Fassen wir zusammen: ein Superbösewicht, Unmassen an kampflustigen Wölfen und sechs Helden mit Bad-Ass Kung-Fu Kenntnissen. Suuuuuper!
José Bäßler

Buch: Jonathan Aibel, Glenn Berger

Regie: Jennifer Yuh

Sprecher: Engl. - Angelina Jolie, Seth Rogen, Jack Black, David Cross, Dustin Hoffman, Lucy Liu, James Hong

Musik: John Powell, Hans Zimmer

Produktion: DreamWorks Animation, Melissa Cobb

Bundesstart: 16.06.2011

Start in Dresden: 16.06.2011

FSK: ab 6 Jahren