Nachtlärm

Komödie, Schweiz/Deutschland 2012, 95 min

Der Sonnenschein des deutschen Films glänzt in einer neuen, eher ungewohnten Rolle. Diesmal können wir Alexandra Maria Lara in der Rolle als junge Mutter und Ehefrau erleben und gleich mit ihr die Geschichte einer kleinen Familie, deren erstes Kind die Eltern direkt auf eine harte Probe stellt. Tim - seines Zeichens Filmkind von Livia (Alexandra Maria Lara) und Marco (Sebastian Blomberg) - hat es sich mit seinen acht Monaten zur Aufgabe gemacht, seine Eltern Nacht für Nacht um den Verstand zu schreien. Die einzige Chance ihren Sohn zu beruhigen, findet das Paar bei ihren nächtlichen Touren mit dem alten Golf der Familie. Und so verbringen sie die Nächte statt schlafend im Bett mit dem Auto auf den Landstraßen und Autobahnen ihrer Heimat. Doch eines Nachts endet eine dieser Fahrten nahezu in einer Katastrophe. Als die beiden einen Moment lang nicht richtig aufmerksam sind, macht sich ein eigentlich eher harmloses Gangsterpärchen kurzerhand mit dem Wagen aus dem Staub - samt Kind versteht sich. Während der kleine Schreihals von all dem nichts mitbekommt und friedlich weiter schläft, beginnt für die Eltern ein kleiner Albtraum und die wohl härteste Nacht ihres Lebens.
Eine witzige Familienkomödie, die sicherlich nicht nur junge Eltern bestens unterhalten wird, sondern ein Spaß für die ganze Familie ist. Simpel, aber genau das richtige für’s Herz an einem verregneten Sonntagnachmittag.
Ein weiterer Film nach einem Buch des Schweizer Autors Martin Suter (»Giulias Verschwinden«), der mittlerweile auf fünf verfilmte Drehbücher zurückschauen kann.
Juko

Buch: Martin Suter

Regie: Christoph Schaub

Darsteller: Alexandra Maria Lara, Sebastian Blomberg, Carol Schuler, Georg Friedrich

Kamera: Nikolai von Graevenitz

Produktion: T&C Film, X Filme, Stefan Arndt, Lilian Räber

Bundesstart: 23.08.2012

Start in Dresden: 23.08.2012

FSK: ab 12 Jahren