The Bling Ring

Drama, USA 2013, 91 min

Wenn man jung und wohlhabend ist und in Beverly Hills wohnt, hat man den ganzen Tag nicht viel zu tun, außer seinen Idolen Paris Hilton, Lindsay Lohan und Kim Kardashian nachzueifern. Es zählen nur Glamour und der schöne Schein, die glitzernd-faszinierende Welt der Reichen und Schönen. Doch was ist, wenn den Mädels langweilig wird? Nicki (Emma Watson), Rebecca (Katie Chang), Marc (Israel Broussard) und weitere Freunde (u.a. Taissa Farmiga, Claire Julien) gründen eine Gang, die sich »The Bling Ring« nennen. Um die Langeweile zu bekämpfen, rauben die Jugendlichen Häuser aus. Aber natürlich nicht irgendwelche Häuser - es müssen die ihrer Idole sein. Rachel Bilson, Megan Fox und Orlando Bloom müssen unter anderem dran glauben. Durch das Internet findet die Gang heraus, wann wer eine Party gibt und somit nicht zu Hause anzutreffen ist. In den Wohnungen der Stars hängen sie eine Weile rum und nehmen sich dann teure Souvenirs mit. Bald jedoch machen sie den Fehler und posten Fotos von sich und teuren Designerklamotten auf Facebook. Denn so kommt ihnen die Polizei auf die Schliche. Ihre Sorglosigkeit hat so bald ein Ende und Rebecca und Nicki müssen feststellen, dass Berühmtheit ihre eigenen Regeln hat.
»The Bling Ring« beruht auf einem echten Kriminalfall von 2008/2009. Sofia Coppola betrachtet hier nach »Lost in Translation« und »Somewhere« einmal die andere Seite des Starkultes. Um dem Film die nötige Authentizität zu verschaffen, absolvierten Kirsten Dunst und Paris Hilton Gastauftritte. Dabei könnte der Film reelle Folgen für den Prozess haben, da die Glaubwürdigkeit des Ermittlers Brett Goodkin als mangelhaft angesehen werden könnte.
Anne

Buch: Sofia Coppola

Regie: Sofia Coppola

Darsteller: Emma Watson, Leslie Mann, Taissa Farmiga, Katie Chang, Israel Broussard, Claire Julien, Georgia Rock, Carlos Miranda, Gavin Rossdale

Kamera: Harris Savides, Christopher Blauvelt

Musik: Brian Reitzell

Bundesstart: 15.08.2013

Start in Dresden: 15.08.2013

FSK: ab 12 Jahren