4. April 2017

Kleiner Hape Kerkeling gesucht

Caroline Link verfilmt Kerkeling-Autobiografie
Kleiner Hape Kerkeling gesucht

Caroline Link wird bei der Verfilmung von Hape Kerkelings Autobiografie »Der Junge muss an die frische Luft« Regie führen. Ein Starttermin steht noch nicht fest.


Für die Hauptrolle des kleinen Hape Kerkeling wird derzeit noch ein sieben- bis elfjähriger Junge gesucht. Bewerbungen inklusive aktuellem Foto, persönlichen Angaben zu Alter, Größe, Wohnort und Hobbies nimmt die Rietz Casting Agentur unter dem Stichwort Hape-Bewerbung per Mail entgegen.


Caroline Link – ihr letzter Film »Exit Marrakech« (Foto) kam bereits 2013 in die Kinos – über ihr neues Projekt: "Selten hat mich eine Geschichte so angerührt wie diese. Die Kindheit eines der größten deutschen Entertainer. Voller Humor, Lebensfreude und gleichzeitig geprägt durch schmerzhafte und traumatisierende Erlebnisse in der jungen Bundesrepublik der 60er und 70er Jahre. Ein kleiner, blonder, pummeliger Junge, der die besondere Fähigkeit hat, andere zum Lachen zu bringen und der versucht mit dieser Gabe seine Welt zu retten."


Die Produzenten sagen: "Das wird ein großer Unterhaltungsfilm, der seine Kraft aus dem engen Zusammenspiel von Komödie und Tragödie zieht."


UFA Fiction und Feine Filme haben sich die Filmrechte gesichert und werden auch als Produzenten fungieren. Als Koproduzent ist Warner Bros. Film Productions Germany an Bord; die drei Unternehmen hatten bereits bei der Verfilmung von Kerkelings Bestseller »Ich bin dann mal weg« kooperiert. 2015/16 sorgte der Film mit knapp zwei Mio. Besuchern für einen schönen Erfolg.