24. Juli 2017

Die Geschichte der «Marktschwärmer» wird verfilmt - Stories of Change

Filmprojekt über global nachhaltige Lebensstile bringt modernen Dresdner Bauernmarkt vor die Kamera
Die Geschichte der «Marktschwärmer» wird verfilmt - Stories of Change

Die Initiative „Stories of Change – Geschichten des Wandels“ begann Anfang Juli mit den Dreharbeiten zu „Pionieren des Wandels 2017“ aus Sachsen. Das Filmprojekt hat dafür den Regionalmarkt der „Marktschwärmer“, seine lokalen Gärtnereien und regionalen Erzeuger mit der Kamera begleitet.


Bereits im Mai haben sich neun Dresdner Initiativen, die einen sozialen oder ökologischen Gesellschaftswandel anstoßen, bei der Auftaktveranstaltung von „Stories of Change“ den Fragen des Publikums gestellt und sich damit für einen Filmdreh in Kinoqualität beworben. Fanny Schiel, Organisatorin der Marktschwärmer in Dresden, konnte an diesem Abend die Publikumsjury von dem Konzept eines „modernen Bauernmarktes“ in ihrer Stadt überzeugen.

Bis September wird das Projekt "Stories of Change" des Sukuma arts e.V. insgesamt zwei Kurzfilme für die Kinos produzieren, parallel dazu begleitet ein ehrenamtliches Filmteam weitere 5 Initiativen, die die Herausforderungen in einer globalisierten Welt lokal in Sachsen angehen. 


Am 25. Oktober feiern alle verfilmten Wandelgeschichten im Dresdner Rathaus Premiere. 


Hintergrund: „Stories of Change - Geschichten des Wandels “
Das junge Dresdner BürgerInnen-Projekt „Stories of Change – Geschichten des Wandels“ will „Pioniere des Wandels“ in Sachsen mittels filmischer Portraits sichtbarer machen, sie in ihrem gesellschaftlichen Wirken unterstützen sowie Dritte zum bürgerschaftlichen Engagement im Alltag ermutigen. Das Gemeinschaftsprojekt des Dresdner Vereins Sukuma arts e.V., des Entwicklungspolitischen Netzwerks Sachsen (ENS) und des Netzwerks „Dresden im Wandel“ porträtiert dafür 2017 zum dritten Mal Projekte oder Einzelpersonen, die sich bereits praktisch für eine ökologische und sozial nachhaltige Gesellschaft einsetzen. 


Partnerkinos sind das Filmtheater Schauburg sowie das Programmkino Thalia. Die Filmfirma ravir GbR produziert die Filmportraits gemeinsam mit dem Potsdamer Regisseur Thomas Frick sowie den entsprechenden Bürgerinitiativen. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ).

https://www.stories-of-change.org