FRIEND'N FELLOW

Sonderveranstaltung


Die vielleicht schönste je gelesene Pressekritik gilt diesem Duo:
"Wenn Constanze singt, fallen sich feindlich Armeen liebend in die Arme und Hunde küssen Katzen."
Musix

Der Schaffensprozess der beiden Ausnahmemusiker klingt retrospektiv wie ein Lehrstück über qualitatives Songwriting, konstanten Output und die rauschhafte Kraft des Live-Auftritts.
Es sind jene Merkmale, die das Duo im Zeitalter des digitalen Mainstreams herausragen lassen.
Denn was 1991 in Leipzig begann hat sich in den Folgejahren in die endlosen Weiten der globalen Musiklandschaft ausgeweitet und ist gewachsen wie ein weit auslandender Baum aus einem ursprünglich kleinen Pflänzchen.

Unter Kennern fällt der Name FRIEND ´N FELLOW jeher im Zusammenhang mit Größen wie Ray Charles, Al Jarreau und Luther Allison. Letzterer prägte in den 90er-Jahren durch gemeinsame Auftritte die musikalische Entwicklung des Duos. Doch es ist nicht nur die Freundschaft und Zusammenarbeit mit Allison, die seither als Referenz unter der Oberfläche ihrer eigenen und adaptierten Songs durchhallt. Stil und Besetzung bleiben ungewöhnlich, da der Klang einer mehrköpfigen Band auf nur zwei Elemente übertragen wird – Gitarre und Stimme. Doch beide Instrumente sind losgelöst von allen Konventionen und geben sich sowohl im Studio als auch im Konzertsaal der Melange aus Können, Konzeption und intuitiver Spielfreude hin.
Grandios! Denn daraus entspringt ein wildes Mosaik: Mal Jazz, mal Blues, mal Country – aber immer Soul.

Auch 2019 ist ihr Sound beides: höchst virtuos und überaus intim. Aus den beiden Vollblutmusikern ist nach all den Jahren längst ein eingespieltes Team geworden. Ihre sie einladenden Konzertorte stehen in Hunderten von städten, von Warschau bis Rotterdam, von Peking bis New York.

11 Studio-Alben sind produziert, über 100.000 Tonträger verkauft, unzählige Konzerte gespielt. Der Katalog an Songs erweitert sich stetig und auch die früheren Melodien schweben durch die Sphären der charmanten Jazzclubs, Theaterhallen und Open Air Locations, denen die beiden Künstler in den letzten Dekaden ihren Stempel aufgedrückt haben.
Die Live-Performance zelebrieren sie energisch und dekorieren ihr Zusammenspiel oft mit einem humoristischen Kommentar, so dass Raum und Zeit im Kosmos von FRIEND N FELLOW zu Pulverstaub zerstäubt.

Im Herbst 2019 erscheint ihr 12. Album: »Characters«.
In zwölf selbst geschriebenen Songs besinnen sich FRIEND N FELLOW auf den akustischen Blues zurück. Erzählt werden zwölf Geschichten, die durch ihre Charaktere miteinander verbunden sind.
Das Konzert dazu wird natürlich angereichert durch zahlreiche Songs der vergangenen Jahrzehnte.
Retrospektiv: Eine musikalische Reise in die Zukunft, die die Vergangenheit streift.