TRAILER

Ein leichtes Mädchen

Komödie/Drama, Frankreich 2019, 92 min

Es ist schon erstaunlich, was aus einer minderjährigen Edelprostituierten werden kann, wenn die Kunden Franck Ribéry und Karim Benzema heißen und das Ganze medienwirksam öffentlich wird. Im Falle von Zahia Dehar heißt es jedenfalls, dass Karl Lagerfeld ihre Unterwäsche-Kollektion fotografierte und die französische Filmemacherin Rebecca Zlotowski sie zur Hauptdarstellerin ihres Filmes »Ein leichtes Mädchen« machte. Da ist die Rolle wie auf den Leib geschneidert, möchte man meinen, und tatsächlich räkelt sich Dehar durch den Film und verdient ihre Brötchen mit körperlichem Kontakt. Nicht offiziell als Hure, aber manchmal ist es hilfreich, reichen Männern zur Verfügung zu stehen. Das ist der 16-jährigen Naïma, deren Cousine Dehar spielt, natürlich kein sonderlich gutes Vorbild, den Sommer in Cannes verbringen die beiden aber trotzdem miteinander.
Für Naïma jedenfalls ist dieser Sommer entscheidend. Sie hat gerade die Schule abgeschlossen und überlegt, Schauspielerin zu werden. Ihr Kumpel Dodo will das jedenfalls, doch Naïma wird von der Glitzerwelt angezogen wie die Motte vom Licht. Am Ende des Tages geht aber auch in Cannes die Sonne wieder unter. Ein Coming-of-Age-Film, der beim diesjährigen Filmfestival in Cannes in der Sektion Quinzaine des Réalisateurs mit dem Prix SACD ausgezeichnet wurde.
Nadine Faust