Lammbock - Alles in Handarbeit

Komödie, Deutschland 2001, 93 min

Mit »Lammbock« kommt der erste Spielfilm von Sönke Wortmanns 1999 gegründeter Produktionsfirma Little Shark Entertainment ins Kino, der das Publikum kürzlich auf dem Münchner Filmfest zu begeistern wusste.
Immer wenn es um die großen Themen des Lebens wie Frauen, Zukunft oder etwa Mehmet Scholl geht, heißt es für Stefan (Lucas Gregorwicz) und Kai (Moritz Bleibtreu): „Erst mal einen durchziehen“. Damit auch andere Kleinstädter nicht darben müssen, haben die beiden dicken Freunde einen Pizzadienst gegründet, bei dem unter dem Stichwort „Pizza Gourmet“ Cannabisprodukte aus eigenem Anbau und selbstverständlich von allerfeinster Qualität frei Haus geliefert werden. Doch all dieses enthusiastische Jungunternehmertum wird über Nacht in den Hintergrund gedrängt, als sich herausstellt, dass der befreundete Kiffexperte Achim (Julian Wiegand) als verdeckter Drogenfahnder tätig ist. Da wird einem doch glatt das Kraut in der Pfeife verrückt! Doch eine Option scheint den beiden noch zu bleiben…
Autobiographisch gefärbt erzählt Drehbuchautor und Regisseur Christian Zübert in seinem überaus amüsanten Debüt eine Geschichte über das Erwachsenwerden in der deutschen Kleinstadt und die Schwierigkeiten, die aus dem Treffen zukunftsweisender Entscheidungen resultieren. Witzige Dialoge und ein überragender Moritz Bleibtreu, der einmal mehr beweist, wofür er in diesem Jahr gleich zwei der begehrten deutschen Filmpreise erhalten hat - eine wunderbare Abwechslung im deutschen Kinosommer!