Freitag, 21.April 20:00 k.i.d. - Kino im Dach
TRAILER

40 Tage in der Wüste

Drama/Abenteuer, USA 2015, 99 min

In »40 Tage in der Wüste« geht es auch tatsächlich darum, dass ein heiliger (Ewan McGregor) 40 Tage ganz auf sich allein gestellt in der Wüste verbringt. Er wurde von der Stimme Gottes berufen und tut nun Buße in der Wüste und fastet. Währenddessen muss er jedoch allen möglichen Versuchungen des Teufels (ebenfalls gespielt von Ewan McGregor) widerstehen. Trotzdem lässt der Dämon ihn nicht in Ruhe, und er muss immer wieder Zwiegespräche führen. Nach einer langen Zeit trifft der heilige Mann mitten in der kargen Landschaft der Wüste einen Mann (Ciarán Hinds), der zusammen mit seiner Frau (Ayelet Zurer) und seinem Sohn (Tye Sheridan) dort sein Leben bestreitet. Doch je länger er bei der Familie bleibt, desto mehr wird sein eigener Glaube auf die Probe gestellt. Denn er wird nicht nur vom Teufel gelockt, sondern auch mit seinem eigenen Schicksal als Erlöser konfrontiert.
Regie für »40 Tage in der Wüste« (Originaltitel: »Last Days in the Desert«) übernahm Rodgrigo García. Er erzählt keine neue Geschichte. Die Geschichte von Jesus Fastenzeit und die Versuchungen vom Teufel sind hier allerdings ein ausgedachtes Kapitel, welches nicht so in der Bibel steht. Ewan McGregor, der eine Doppelrolle übernahm, brachte sein langjähriges Stuntdouble Nash Edgerton mit ans Set, damit er mit jemandem während des Dialoges reden konnte.
Kameramann ist der dreifach oscarprämierte Mexikaner Emmanuel Lubezki (»The Revenant«). Der Film bekam das Dolby Family Stipendium. Damit konnten die Sound Designer J.M. Davey und Zach Sievers zum original Sound Design auch den Dolby Atmos remix hinzufügen. Mentor dafür war Skip Lievsay, der einen Oscar für seine Arbeit an »Gravity« bekam. Premiere feierte »40 Tage in der Wüste« im Januar 2015 auf dem Sundance Film Festival.
Anne