Originalfassung
TRAILER

Star Wars: Die letzten Jedi

Science-Fiction/Action, USA 2017

Da draußen im Weltraum wird es immer voller. Star Trek kämpft gegen schrumpelköpfige Klingonen, die Aliens wachsen durch übermütige Androiden hier und da, neue Predatoren lauern schon und auch das alte Imperium schlägt immer wieder zurück. Und vor und zurück. Pre-und Sequels häufen sich und ein paar Zwischengeschichten gibt es auch, dazu noch 10 Jahre Animationsserie. Nur Teil 3 von »Sex and the City« scheint endgültig vom Tisch. Aber vielleicht gibt es ja auch davon noch mal ein Spin off in einem Schuhladen oder der sagenhaften Märchenwelt ZALANDO.
Doch nun wieder zurück zum Sternenkrieg - wir erinnern uns, als 2015 die Macht erwachte und viele junge und einige alte noch lebende Helden wieder durchs Weltall jagten, kam am Ende, wie einst Moses vom Berg, Luke Skywalker (Mark Hamill) ins Bild. Und dann war Schluss.
Das war sehr ergreifend, aber auch unbefriedigend, wie der ganze Film, der ja quasi nur ein gemischter Aufguss vergangener Star Wars Abenteuer war. Und trotzdem mit 2.068 Milliarden US-Dollar der bisher dritterfolgreichste Film weltweit! Und nun beginnt alles von vorn. Wird Daisy Ridley als Rey, frisch erfüllt mit „der Macht“, ein neuer Padawan? Wird Luke ein neuer Joda und Kylo Ren (Adam Driver), Sohn von Han Solo und Leia Organa, ein neuer, dunkler Lord? Bleiben wir gespannt. Und beenden wir die Diskussion um all die Vor- und Nachspiele, schon nächstes Jahr wird es ein Abenteuer des jungen Han Solo geben und 2019 dann das vorläufige Ende der letzten Trilogie. Es wird wohl eine Generationenfrage bleiben, ob man die 1970er und 80er Jahre Filme als „die Originale“ verehrt, oder ob man sie nur als Teil einer riesigen Filmwelt ansieht und annimmt. Selbst den alten »Terminator« Arnold will man ja angeblich noch mal recyclen. Na dann: zurück in die Zukunft - solange der Rubel, Dollar und Euro rollt.
Pinselbube