3D
TRAILER

Tomb Raider

Abenteuer, USA 2018

Die wilden 90er Jahre brachten einige Neuheiten in unsere Stuben, die heute noch nachwirken. Unter anderem war es eine rasant steigende Vielzahl von elektronischen Bildschirm- Spielereien, die vor allem männliche Jugendliche nächtelang vor dem Fernseher oder dem PC fesselten. Dieser Zielgruppe entsprechend kreierte man die Figur der Lara Croft, die 1996 erstmals auf dem Bildschirm erschien. Sie war mutig, kraftvoll, abenteuerlustig, gelenkig und unheimlich geschickt. Ach ja, und sie hatte erstaunlich große Brüste. Diese waren in der ersten Gameversion zwar noch recht grobpixelig, aber als junger Mann war das schon ein Highlight, immerhin war dieses „Internet“ damals noch Neuland und kein HD Pornos auswerfendes Superding. Zudem, pädagogisch etwas angenehmer, musste sich Lara damals eher mit kniffligen Rätseln und wilden Tieren anlegen, anstatt großzügig Menschen zu meucheln. Aber in der Filmwelt müssen dann doch wieder echte Bösewichte dran glauben, denn die neue Leinwandamazone Alicia Vikander ist auf der Suche nach dem Vermächtnis ihres Vaters, und da braucht es schon ein paar kernigere Gegner als fauchende Tiger und nervige Vögel. Mit der schwedischen Schauspielerin kommt insgesamt auch ein neuer Schwung in den Tomb Raider Zyklus: weniger Busen, mehr Action, vor allem mehr Physis, die sich am Spielerlebnis orientiert. Dafür hat Vikander ordentlich Muskeln auf ihren Tänzerinnenkörper gepackt und viele ihre Stunts selbst ausgeführt. So etwas wäre bei Angelina Jolie mittlerweile sicherlich nicht mehr ohne weiteres möglich, zudem hat sie sich ja privat aufs Sammeln von Kindern spezialisiert, so dass das Sammeln von Schätzen nun von ihrer nordeuropäischen Nachfolgerin fortgeführt wird. Wenn die Neuauflage gut ankommt, wird die 29-Jährige sicher noch ein weiteres Mal die Cargoshorts anziehen.
Pinselbube