Originalfassung mit UT
Dresdner Premieren




A Season in France

franz.O.m.dt.U.
Drama, Frankreich 2017

Der Lehrer Abbas ist mit seinen Kindern vor dem Krieg in seinem Heimatland nach Frankreich geflohen. Abbas hat Arbeit auf einem Wochenmarkt gefunden, die Kinder gehen zur Schule und die Familie lebt in einer kleinen Wohnung. Auf dem Markt lernt Abbas Carole kennen, die an einem Nachbarstand arbeitet. Zwischen den beiden entwickelt sich eine zarte Romanze. Dennoch gelingt es Abbas nicht richtig, in seiner neuen Umgebung anzukommen. Zu intensiv sind die Erinnerungen an seine Frau und an die alte Heimat.
Als ihm und seinen Kindern die Abschiebung droht, bietet Carole an, ihn und seine Kinder in ihrer Wohnung zu verstecken. Abbas ist bewusst, welches Risiko sie damit eingeht, und dass das auf Dauer für ihn und auch für seine Kinder keine Lösung sein kann.
Regisseur Mahamat-Saleh Haroun weiß, wovon er erzählt. In den 80er Jahren floh er als junger Mann vor dem Bürgerkrieg im Tschad nach Frankreich, wo er Film und Journalismus studierte. Er realisierte bisher über 10 Filme und wurde mehrfach zu den Festivals in Cannes und Venedig eingeladen.
Französische Filmtage 2018, PK Ost