Originalfassung mit UT
TRAILER

Love, Simon

engl.O.m.dt.U.
Action, USA 2018, 110 min

Simon Spiel (Nick Robinson) ist 17 Jahre alt und ein ganz normaler Teenager. Das Einzige, was anders an ihm ist, ist seine sexuelle Orientierung. Simon ist schwul, aber niemand weiß es. Schon lange hadert der Jugendliche damit, sein großes Geheimnis zu lüften. Weder seine Eltern Emily (Jennifer Garner) und Jack (Josh Duhamel), noch seine Schwester Nora (Talitha Bateman) oder seine besten Freundinnen Leah (Katherine Langford) und Abby (Alexandra Shipp) wissen davon. Dann berichtet ein Mitschüler anonym online, dass er auch schwul sei und Simon beginnt, dem Jungen mit dem Pseudonym „Blue“ zu schreiben. Es entwickelt sich eine Mail-Freundschaft und langsam aber sicher verliebt sich Simon in Blue. Doch plötzlich werden seine E-Mails von Klassenclown Martin (Logan Miller) entdeckt, der ihn damit erpressen will. Er droht, Simon (und damit auch Blue) zu outen, wenn dieser ihm nicht hilft, seine Freundin Abby zu beeindrucken. Simon klammert sich an sein Leben, wie es vorher war, doch langsam aber sicher wird ihm bewusst, dass ein Coming-Out die einfachere Lösung wäre. Aber warum müssen heterosexuelle Menschen kein Coming-Out haben? Außerdem will er unbedingt wissen, wer sich hinter dem Namen „Blue“ verbirgt…
2015 erschien das Jugendbuch „Simon Vs. The Homo Sapiens Agenda“ von der US-amerikanischen Schriftstellerin Becky Albertalli. Im Deutschen bekam der Roman den Namen „Nur drei Worte“. »Love, Simon« wurde von Greg Berlanti inszeniert, der unter anderem Serien wie »Arrow«, »The Flash« und »Supergirl« produzierte. Nach »Club der gebrochenen Herzen« und »So spielt das Leben« ist »Love, Simon« seine dritte Regiearbeit an einem Spielfilm.
Anne