Originalfassung mit UT
TRAILER

Love, Cecil

engl.O.m.dt.U.
Dokumentation/Porträt, USA 2017, 99 min

Cecil Beaton, Ausnahmekünstler und Glamour-Boy, hätte hervorragend ins 21. Jahrhundert gepasst und sämtliche Social-Media-Kanäle perfekt für sich zu nutzen gewusst. Aber es gelang ihm auch mit den Möglichkeiten des 20. Jahrhundert, seine vielfältigen gestalterischen Talente ebenso wie seine schillernde Persönlichkeit meisterhaft zur Geltung zu bringen.
Geboren 1904 als Kaufmannssohn, brach er die von der Familie geforderte Ausbildung ab und wendete sich der Kunst zu. Beaton machte sich rasch einen Namen als Porträtfotograf, arbeitete für Magazine wie die Vogue und Harper’s Bazaar und wurde Chronist der britischen Königsfamilie. Elizabeth II. schlug ihn denn auch zum Ritter.
Während des zweiten Weltkrieges überzeugte er mit - teils inszenierten -Kriegsfotografien, nach dem Krieg arbeitete er auch als Kostümdesigner und Innenarchitekt. Weniger ein Erneuerer als Bewahrer, aber immer glamourös, traf er stets den Nerv seiner Zeit, Diven wie Marilyn Monroe und Audrey Hepburn zählten zum engsten Freundeskreis.
Regisseurin Lisa Immordino Vreeland dokumentiert nach ihrem faszinierenden Porträt der Peggy Guggenheim das Leben einer weiteren Ikone des vergangenen Jahrhunderts. Wieder komponiert sie eine meisterhafte Melange aus Filmausschnitten und teilweise unveröffentlichten Fotografien, Zeichnungen, Briefen und Zeitzeugenberichten.
Grit Dora

Regie: Lisa Immordino Vreeland

Kamera: Shane Sigler

Musik: Phil France

Produktion: Fischio Films, Lisa Immordino Vreeland, John Northrup

Bundesstart: 12.07.2018

Start in Dresden: 12.07.2018

FSK: o.A.