Referenten: Prof. Dr. Jürgen Müller - Lehrstuhl für mittlere & neuere Kunstgeschichte TU Dresden / Dr. Joachim Klose - Landesbeauftragter der Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

Nightcrawler - Jede Nacht hat ihren Preis

Kriminalfilm/Drama, USA 2014, 119 min

In einer Zeit, in der Nacktbilder, Blut und Chaos im Fernsehen alltäglich sind und Nachrichtenzuschauer weltweit mit grausamen Kriegsbildern und Enthauptungen konfrontiert werden, bringt Drehbuchautor Dan Gilroy mit seiner ersten Regiearbeit »Nightcrawler« einen Film in die Kinos, der eben jene Grausamkeit der Bilder und die Jagd nach ihnen eindrucksvoll thematisiert. Ein bestechender Thriller und eine intelligente Medienschelte, in der Jake Gyllenhaal einmal mehr in einer vielschichtigen Rolle brilliert, die ihn als Kameramann Lou Bloom durch die nächtlichen Straßen von L.A. führt - immer auf der Suche nach den brutalsten und skrupellosesten TV-Bildern.
Je blutiger und sensationeller, desto eher verkauft Bloom seine Stories. Der Zuschauer erkennt schnell, dass Bloom keine Skrupel hat, in seinem Job der Beste zu sein, stets angefeuert von Nachrichtenchefin Nina, die ihm deutlich macht, dass „die perfekte Geschichte eine schreienden Frau mit aufgeschlitztem Hals ist, die in einer guten Nachbarschaft die Straße herunterrennt“. Diese perfide Chefin wird brillant verkörpert von Rene Russo, der Ehefrau von Drehbuchautor und Regisseur Gilroy. Während Russos Rolle der Inbegriff eines Medientyranns ist, offenbart sich Gyllenhaals Charakter als Dieb und Lügner, der als Niemand beginnt und zu einer „amerikanischen Erfolgsgeschichte“ wird. 15 kg nahm Gyllenhaal für seine Rolle ab und „sah dabei aus wie ein ausgemergelter Kojote“. Eine Beschreibung, die auch auf seine Rolle passt: Hungrig nach immer mehr Blut taucht seine Figur immer tiefer in das brutale Nachtleben L.As. ein.
Viktoria Franke

Buch: Dan Gilroy

Regie: Dan Gilroy

Darsteller: Jake Gyllenhaal, Rene Russo, Bill Paxton, Anne McDaniels, Ann Cusack, Kevin Rahm, Riz Ahmed, Kathleen York

Kamera: Robert Elswit

Musik: James Newton Howard

Produktion: Bold Films, Jennifer Fox, Jake Gyllenhaal, David Lancaster, Tony Gilroy

Bundesstart: 13.11.2014

Start in Dresden: 13.11.2014

FSK: ab 16 Jahren