Do, 7.3. 19 Uhr Zu Gast ist die Selbsthilfegruppe für Eltern Suchtkranker in Dresden (SHG Anker) und der Perspektivenwechsel e.V.

Im Anschluss an den Film Gesprächsrunde.
Was bedeutet es, mit einem suchtkranken Angehörigen/ Kind zu leben?
Kurze Vorstellung des Perspektivenwechsel e.V., der die Suchtprävention in Sachsen unterstützt.

TRAILER

Beautiful Boy

Drama, USA 2018, 121 min

Ein Familien-Drogen-Drama ganz subjektiver Art erzählt Felix Van Groeningen (»The Broken Circle«), denn er verarbeitet in seinem neuen Film gleich zwei Originalbücher. David Sheff, hier gespielt von Steve Carell, schrieb vor zehn Jahren nieder, welchen Kampf er um die Crystal-Meth-Sucht seines Sohnes führte und auch Sohn Nic Sheff, den Timothée Chalamet eindrücklich darstellt, hatte zu dieser Zeit aufgearbeitet, wie sehr sich die Droge über Jahre an ihn klammerte. Und wie alles zusammen hing. Der Vater, die Mutter, die Trennung, das Leben mit seinen Hochs und Tiefs. Und wie Crystal diese Höhe- und Tiefpunkte immer wieder multiplizieren konnte. Der Vater, von Beruf Journalist, geht das Drogenproblem seines Sohnes zwiegespalten an. Wie im Job recherchiert er professionell Hintergründe und Fakten, konsultiert Ärzte oder Betroffene. Und dann reagiert er als Vater sehr emotional, wenn er seinem Sohn Aug in Aug gegenüber sitzt. Nic versucht sich den väterlichen Interviews schleunigst zu entziehen. Und das alles gießt nur Öl auf die ohnehin schwelende Vater-Sohn-Beziehung. Es braucht Zeit, sich ein Bild zu verschaffen, und es braucht noch viel mehr Zeit, die eigene Ohnmacht zu erkennen. Und vor allem die Verletzlichkeit. David muss das alles gleichzeitig bewältigen; das Warum verstehen, sich seine Grenzen eingestehen und die eigene Familie schützen. Wie sehr das alles ihn und Nics Geschwister, dessen leibliche Mutter wie auch Davids Frau gefährdet, davon erzählt Felix Van Groeningen. Von Zeitläufen, die er am liebsten elegant in Ellipsen auslegt. Wo er allen Figuren Gelegenheit gibt, diese abzuschreiten; in Erinnerungen, Fluchten, in Glück und in Verzweiflung. Auf Entzug folgen Rückfälle, auf Verständnis folgt Angst. Und es dauert lange, ehe David und Nic einander verstehen.
Alpa Kino