Diskurs Europa 2: Das Zeitalter der Wut – Unheimliche Heimat

Alle Informationen: www.filmfest-dresden.de

Sonderveranstaltung

Der Begriff der Invektivität bezieht sich auf alle Aspekte der Kommunikation, die bloßstellen und beleidigen können - egal ob mündlich, schriftlich oder bildlich. Filme können die Grenzen des Sag- und Ertragbaren ausloten. Mit der Fokussierung des Invektiven stellt sich einmal mehr die Frage nach Leistung und Funktion des Mediums Films für die (demokratische) Gesellschaft.

OF mit englischen UT

In Kooperation mit dem SFB 1285 "Invektivität. Konstellationen und Dynamiken der Herabsetzung" der TU Dresden

Inny
Marta Magnuska, Polen 2018, 4:47 min, Animationsfilm

Le Baiser du Silure
June Balthazard, Frankreich 2018, 15:02 min, Experimentalfilm

Vaterlandsliebe
Nico Sommer, Deutschland 2011, 20:10 min, Spielfilm

God Ton
Anneli Ström-Villaseca, Ismaila Jallow, Schweden 2018, 8:15 min, Spielfilm

Postcolonialism in 30m²
Clara Winter, Miguel Ferráez, Deutschland, Mexiko 2015, 14 min, Spielfilm

Nutsigassat
Tinne Zenner, Dänemark, Grönland, Kanada 2018, 20:20 min, Dokumentarfilm