Schwerpunkt KUBA 4: Tage des Feuers, Jahre des Rauchs

Sonderveranstaltung

Der revolutionäre Weg, den Kuba vor 60 Jahren eingeschlagen hat, ist längst in einer Sackgasse angelangt. Heute befindet sich der karibische Inselstaat im Umbruch, auch wenn die eingeschlagenen Reformen derzeit nicht zu einer demokratischen Öffnung des Landes nach westlichen Vorstellungen führen. Das FILMFEST DRESDEN blickt zurück in die utopischen Anfangsjahre des karibischen Sozialismus und präsentiert unter anderem ein wenig bekanntes Meisterwerk von Agnès Varda, der Grande Dame des europäischen Kinos.

OF mit englischen UT

Mit freundlicher Unterstützung des Auswärtigen Amts, der Michael Horbach Stiftung, der DEFA-Stiftung, des Instituto del Arte e Industria Cinematográficos (ICAIC) und des Escuela Internacional de Cine y Televisión (EICTV).

Salut les Cubains
Agnès Varda, Frankreich 1963, 30 min, Dokumentarfilm, Experimentalfilm

Por Primera Vez
Octavio Cortázar, Kuba 1967, 9 min, Dokumentarfilm

Der Augenzeuge 1972/26
DDR 1972, 5 min, Dokumentarfilm

Cuba – Carnet de Voyage
Joris Ivens, DDR, Kuba 1961, 33 min, Dokumentarfilm