3D
TRAILER

Captain Marvel

Action/Science-Fiction, USA 2019, 124 min

Als die Welt vergeht und die Hälfte aller Bewohner des Universums ausgelöscht werden, schickt S.H.I.E.L.D. Chef Nick Fury eine letzte Botschaft auf die Reise, bevor auch er zu Staub wird. Und diese Botschaft geht an: Captain Marvel. Die letzte Szene aus »Avengers: Infinity War« aus der vergangenen Saison hatte sicherlich für Erstaunen und eifriges Googeln beim tränennassen Kinobesucher geführt: Hä? Wer is’n ditte? (in Berlin) und: na hoi? (in Dresden). Denn bislang tauchte dieser Name nirgendwo im großen und langjährigen Marvel Film Universum auf. Das hat wohl auch politische Gründe, da man Frau Marvels Einzelfilm eigentlich vor »Infinity War« setzen wollte, sich dann aber für »Black Panther« entschieden hat, damit man bei den Oscars mal wieder einen afro-amerkanischen Schauspieler bejubeln kann (obwohl es bessere Leistungen anderer gleichfarbiger Kollegen gab). Aber da heutzutage der gute Wille mehr zählt, als das Ergebnis, bekommen wir nun endlich Brie Larson als Carol Danvers bzw. Captain Marvel präsentiert. Dazu einen jungen, zweiäugigen Samuel L. Jackson als Nick Fury und einen ebensolchen Clark Gregg als Agent Phil Coulson, wobei der auch später noch zwei gesunde Augen besitzt. Ein Großteil der Handlung spielt in den 1990er Jahren, als es noch keine Smartphones gab, nervige Musik gespielt wurde, die heute als Dauerschleife auf Mottopartys läuft und ein Krieg zwischen den Alien-Rassen Kree und Skrull herrschte, der aber damals in den Medien eher weniger Beachtung fand (Lügenpresse 1.0). Irgendwie gelangt damals US Kampfpilotin Carol Danvers in die Weiten des Weltalls und wird vom Volk der Kree gefunden, aufgenommen und genetisch modifiziert, so dass sie superstark, superschnell und des Fliegens mächtig ist.
Damit wird sie Teil von Starforce, einer intergalaktischen Superpolizeitruppe. So weit alles super, aber dann kommen alte Erinnerungen an die Erde wieder hoch, also reist sie zurück und dort geht das Leben noch mal ganz von vorne los mit alten Skrull-Feinden und neuen Menschen-Freunden. Regie führt Ryan Fleck zusammen mit Anna Boden, die gerne zusammen agieren, jedoch bislang eher kleine Film- und Fernsehproduktionen leiteten. Fun Fact am Rande: Auch das DC Comic Universum hat einen Captain Marvel. Der heißt rein rechtlich aber Shazam, so wie der Film, der ebenfalls demnächst im Kino erscheint.
Pinselbube