Mittwoch, 24.April 20:00 Filmtheater Schauburg Gäste

Dresden-PREMIERE mit Regisseur Sven Taddicken

TRAILER

Das schönste Paar

Drama, Deutschland/Frankreich 2018, 93 min

Wie kann man weiterleben, wenn einem etwas Traumatisches passiert ist? Dieser Frage geht der deutsche Regisseur Sven Taddicken mit seinem Film »Das schönste Paar« nach. Der Spielfilm, der seine Weltpremiere im letzten Jahr in Toronto feierte und beim Publikum Begeisterung auslöste, erzählt die Geschichte von Malte (Maximilian Brückner) und Liv Blendermann (Luise Heyer). Diese wurden in ihrem Urlaub von drei Jugendlichen überfallen und Liv sogar vergewaltigt. Ein Jahr später hat das Lehrerpaar gelernt, mit diesem Trauma umzugehen, was scheinbar gut funktioniert. Bis Malte einem der jungen Täter (Leonard Kunz) auf der Straße begegnet. Während Liv es lieber auf sich beruhen lassen will, sinnt Malte auf Rache. Der Regisseur und Autor Sven Taddicken hat schon einige Spielfilme verwirklicht, darunter »Gleißendes Glück«. Die Frage, wie man mit traumatischen Erfahrungen umgehen kann und wie sich zwischenmenschliche Verhältnisse dadurch verändern, steht bei seinem neuesten Film im Zentrum der Geschichte. Dafür wählt er einen authentischen Ansatzpunkt, bewegt sich aber inszenatorisch sehr souverän auch im Bereich des Genrefilms, welcher seinem Drama die richtige Würze verleiht. Hinzu kommt die hervorragende Wahl der Schauspieler. Vor allem Luise Heyer, vor Kurzem gesehen in »Der Junge muss an die frische Luft« nach einem Buch von Hape Kerkeling, überzeugt mit ihrem Spiel zwischen Verletzlichkeit und Stärke. Das macht Taddickens neuen Film »Das schönste Paar« zu einem einfühlsamen, authentischen Drama, das mit seiner Inszenierung und der Frage, was man selber tun würde, die Zuschauer in den Bann zieht.
Doreen