Der Bär ist los

Kinderfilm/Komödie, Tschechische Republik/Deutschland 1999, 95 min

Es gibt ihn noch, den deutschen Film für die ganze Familie. Den neuesten Beweis liefert Dana Vávrová, die Frau von Joseph Vilsmaier, der als ausführender Produzent dafür sorgte, dass der Film überhaupt erst entstehen konnte. In ihrem zweiten Kinofilm wendet sie sich mit viel Liebe den Ferienabenteuern einer Berliner Großstadtgöre zu. Da ihr Vater geschäftlich nach China muss, wird sie einfach zu ihrer tschechischen Mama verfrachtet, die in einem verschlafenen Nest nahe der deutsch-tschechischen Grenze eine kleine, schlecht gehende Pension betreibt. Bei ihrer Ankunft weiß Julia (Janina Vilsmaier) nur eines ganz genau: Diese Ferien werden an Langeweile wohl kaum zu überbieten sein. Doch weit gefehlt! Nicht nur, dass ein kauziger, schwerreicher Jäger (Heinrich Schafmeister, in mimischer Hochform) sich in Julias Kinderzimmer eingenistet hat und vom großen Wildabschuß träumt; auch ein deutscher Wanderzirkus hält kurz nach Julia Einzug ins Dorf. Und mit ihm Tom (Max Riemelt), der Sohn des hitzköpfigen Zirkusdirektors, wunderbar gespielt von Armin Rohde. Tom hat nicht nur Augen für seinen kleinen Braunbären Joschka, sondern auch für die selbstbewußte Julia. Doch Zirkus ist nun wirklich nicht ihr Ding. Dies ändert sich erst, als Julias Mutter mit Toms Vater den Plan ausheckt, Joschka als teure Jagdtrophäe für den investitionswilligen Jäger zu missbrauchen und damit ihre Schulden zu tilgen. Erbost über das Treiben der Erwachsenen schließen sich die Kinder aus dem Zirkus mit denen des Dorfes zusammen. Gemeinsam machen sie sich mit Joschka in die Wälder auf, um dem unschuldigen Tier das Leben zu retten. Und auf einmal ist im sonst so ruhigen Böhmerwald der Bär los… In wunderschönen Landschafts- und Tieraufnahmen lässt Dana Vávrová die kleinen Kinogänger an den Abenteuern der Filmhelden teilhaben und hat mit sehr viel Wortwitz dafür gesorgt, dass es auch Mutti, Vati und den Großeltern nie langweilig wird.

Regie: Dana Vávrová

Darsteller: Janina Vilsmaier, Max Riemelt, Frantisek Pechácek, Theresa Vilsmaier, Daniel Vildák, Josephina Vilsmaier

Kamera: Peter von Haller

Produktion: Joseph Vilsmaier

Bundesstart: 06.04.2000

Start in Dresden: 06.04.2000