Charlatan

Drama/Geschichte, Tschechische Republik/Irland/Polen/Slowakei 2020, 119 min

Um Agnieszka Holland ist es bei uns nach ihrem großen Erfolg mit »Hitlerjunge Salomon« 1991 recht ruhig geworden, trotz über 30 Filme, Golden Globe und zahlreicher Oscar-Nominierungen. Ihr neuster Film erzählt erneut von den Abenteuern ihres Helden durch alle politischen Saltos Europas im 20. Jahrhundert. Es ist die unglaubliche Geschichte eines Menschen, der Dank seiner unglaublichen Fähigkeiten drei verschiedene politische Regime und zwei Weltkriege überlebte und dann doch verlor.
Basierend auf einer wahren Begebenheit erzählt »Charlatan« vom Leben des tschechischen Heilers Jan Mikolášek, der Hunderte von Menschen mit pflanzlichen Medikamenten heilte. Während der Kriege und Unruhen des 20. Jahrhunderts steht Mikolášek bald vor der schwierigen Wahl zwischen der Erfüllung seiner Berufung und seinem Gewissen.
Was als Reise eines jungen Mannes beginnt, der sich für Kräuter interessiert, wird bald zum faszinierenden Porträt eines brillanten Genies. Sein Talent, anhand von Urindiagnosen Krankheiten gezielt zu erkennen und mit pflanzlichen Mitteln erfolgreich zu behandeln, bringt Mikolášek bald Ruhm und Reichtum ein. Doch mit der Behandlung von Prominenten des Nationalsozialismus und des Kommunismus, beginnt die Dichotomie von Moral und Grausamkeit immer stärker Mikolášeks Leben zu bestimmen. Es zeigt sich, dass seine Leidenschaft für das Heilen derselben Quelle entspringt, wie sein Hang zu Grausamkeit und seinem Unvermögen zu lieben, das nur sein Assistent und Geliebter František zu überwinden vermag.
Agnieszka Holland über ihren Film: ""Es ist die Geschichte eines Mysteriums von einem Mann mit einer besonderen Gabe. Und von dem Preis, den er bereit ist, für diese Gabe zu zahlen. Es ist die Geschichte des Paradoxons zwischen Stärke und Schwäche und zwischen Liebe und Hass.""
ak