TRAILER

Schweigend steht der Wald

Thriller/Mystery, Deutschland 2022, 90 min

Als Forststudentin verschlägt es Anja Grimm (Henriette Confurius) ausgerechnet in jene entlegene Gegend im Oberpfälzer Wald, wo sie als achtjähriges Mädchen mit ihren Eltern Urlaub gemacht hat und ihr Vater spurlos verschwand. Kurz nach ihrer Ankunft passiert ein brutaler Mord. Schon bald erregt Anja mit ihrem Verdacht, dass der Täter etwas über das Schicksal ihres Vaters weiß, nicht nur bei den Dorfbewohnern Misstrauen und Feindseligkeit. Selbst die Polizei reagiert äußerst reserviert auf ihre Nachforschungen. Und als sich herausstellt, dass die junge Frau die Zeichen des Waldes lesen kann wie ein offenes Buch, mobilisieren sich Kräfte im Dorf, die scheinbar zu allem bereit sind.
Der Film zeigt eine bayerische Provinz, die alles andere als heimelig ist - und deren Bewohner die düstere Vergangenheit ihrer Gemeinde buchstäblich unter der Oberfläche halten wollen. Der Film ist zugleich ein packender, atmosphärisch dichter Thriller und eine Geschichte über den Umgang mit Schuld.
Mit dem Film gibt Saralisa Volm ihr Debüt als Langfilm-Regisseurin. Zuvor hatte sie sich bereits einen Namen als Schauspielerin (»Bad Boy Lemke«) und Produzentin (»Fikkefuchs«) gemacht. Auch bei »Schweigend steht der Wald« hat sie die Produktion übernommen, zusammen mit Ko-Produzent Ingo Fliess.
Das Drehbuch schrieb Wolfram Fleischhauer, der damit seinen gleichnamigen, von der Kritik hochgelobten Roman für die Kinoleinwand adaptierte. Zum Cast gehören zahlreiche renommierte Schauspielerinnen und Schauspieler, darunter Henriette Confurius, Noah Saavedra, August Zirner, Robert Stadlober und Johanna Bittenbinder.