TRAILER

Kosmetik des Bösen

Thriller, Spanien/Frankreich/Deutschland 2020, 89 min

Gerade hat er erfolgreich einen Vortrag gehalten und nun muss er sich sputen, um seinen Flug nach Hause am Flughafen Charles-de-Gaulle in Paris zu bekommen. Der erfolgreiche polnische Architekt Jeremiasz Angust (Thomasz Kot) möchte gerade mit dem Taxi losfahren, als ihn eine wundersame junge Frau anspricht. Sie stellt sich mit dem Namen Texel Textor (Athena Strates) vor und beginnt, den Architekten ohne Ende vollzulabern. Jeremiasz muss sich drei merkwürdige Geschichten der jungen Frau anhören. Eine Geschichte sei unheimlich, eine eklig und eine romantisch. Das geht so lange, bis er schlussendlich seinen Flug verpasst. Doch auch beim Warten auf den nächsten Flug wird er sie nicht los. Die erst zufällig erscheinende Begegnung nimmt schnell düstere Züge an. Denn das Zusammentreffen zwischen dem Architekten und der mysteriösen Frau scheint doch kein Zufall gewesen zu sein.
Der Kriminalfilm »Kosmetik des Bösen« wurde vom spanischen Regisseur Kike Maíllo verfilmt. Vorlage war der Roman „Cosmétique de l’ennemi“ der belgischen Autorin Amélie Nothomb, der in Deutschland unter dem Titel „Kosmetik des Bösen“ erschien. In der Vorlage war die Figur von Texel männlich, doch im Film wurde sie nun weiblich besetzt. Die Dreharbeiten fanden in Barcelona, Paris und Frankfurt am Main statt.
Anne