TRAILER

Jurassic World: Ein neues Zeitalter

Abenteuer/Science-Fiction, USA 2022, 147 min

1993 war es, als uns Steven Spielberg den ersten Dinosaurierfilm ins Kino brachte! Da hat sich der Besuch im Filmhaus gelohnt und zum Kinotag hat das auch nur 5 Mark gekostet - das sind heute 497 Euro…oder 12 Flaschen Sonnenblumenöl. Ja wie sich die Zeiten ändern! Was sich nie geändert hat, war die Prämisse der Geschichten: Der Mensch pfuscht an der Natur herum, will Profit erringen und wird gefressen! Das wird wohl nun auch beim sechsten und (vielleicht) abschließenden Jurassic Film das Grundkonzept sein. Immerhin soll die Menschenjagd wieder mehr im Grünen stattfinden. Zuletzt war es ja eine altes Herrenhaus, dass zum Ort des Menschenfleischkonsums wurde. Bemerkenswert und erfreulich ist, dass man zum Finale fast alle noch lebenden und nicht inhaftierten (oder im Film gefressenen) Hauptakteure der letzten Jahre, vor der Kamera vereinen konnte: Sam Neill als Dr. Alan Grant und Laura Dern als Dr. Ellie Sattler, das Nachfolgeduo Chris Pratt als Owen Grady und Bryce Dallas Howard alias Claire Dearing sowie der Lauterbachsche „Ich habe euch gewarnt“ Dr. Ian Malcolm, gespielt von Jeff Goldblum. A pro pos…die Dreharbeiten fanden ja auch mitten in der Jahrhundertseuche statt: „So wurden vor Ort neben Ärzten, Krankenschwestern und Isolationskabinen auch 150 Handdesinfektionsstationen zur Verfügung gestellt. Das Set selbst wurde in der Nacht mit einem antiviralen Nebel behandelt und am Tag durch 1800 Warnschilder rund um den Drehort abgesichert."" Ob man sich dann, wie in heimischen Gefilden, nach Feierabend trotzdem zum Saufen und Knutschen trotzdem getroffen hat, ist nicht überliefert - aber ausgestorben ist das Team offensichtlich nicht. 2021 sollte der Film erscheinen, nun wird er uns eben diesen Wonnesommer erhellen. Im Gegensatz zu den immer dümmer/schlechter werdenden Comicverfilmungen, lohnt sich der Besuch in der Jurrasic Welt ja immer schon wegen der meterhohen Saurier, zu Land, in der Luft und seit neuestem auch im Wasser. Dafür wurde diesmal auch wieder mehr in die echte Trickkiste gegriffen und mehr Modelle benutzt, als noch für die beiden Vorgängerfilme. Wann man endlich echte Mammuts im Zoo besichtigen kann, ist leider noch nicht nachlesbar.
Pinselbube