TRAILER

Seaside Special

Dokumentation, Deutschland/Belgien 2021, 93 min

Der deutsche Filmemacher Jens Meurer hat eine Hommage an den wunderbarsten, britischsten Ort, den er kannte, gedreht - die Cromer Pier.
 
»Seaside Special« ist also „sweet revenge“ - so etwas wie ein europäischer Liebesbrief an unsere exzentrischen Nachbarn. Der Film zeigt höchst unterhaltsam einen scheinbar aus der Zeit gefallenen Ort voller Typen, die britischer nicht sein könnten. Der Cast und das Team des Theaters, aber auch die local heroes aus der Stadt, die irgendwie mit dem Riss, der auch durch ihre Gemeinschaft geht, umgehen müssen. Das Gegengift ist die Show selbst. Um sie dreht sich in Cromer alles. Mit ihrer authentischen, menschlichen Art, mit künstlerischer Handarbeit - blood, sweat and tears - und jeder Menge britischem Humor bringt sie Menschen zusammen. Niemand wird hier berühmt; niemand wird hier jemals viral gehen. Aber was Gemeinschaft und Werte bedeuten können, das sehen wir hier, und was wir an unseren britischen Cousins, samt ihres Humors, ihrer Originalität und ihrer Spleens - als Europäer schmerzlich missen.

»Seaside Special« ist der britischste europäische Film, den man sich vorstellen kann - und so sind auch seine Protagonisten. Durch den Film führt der nur in Norfolk weltberühmte Magier und Komiker Olly Day. Dabei sind der Boris-Fan und Krabbenfischer John Lee - Liebling des Publikums bei den Hofer Filmtagen - die Regisseurin Di Cooke und das Zwillingspaar Polly and Sophie Duniam - backing singers der Pet Shop Boys - die sich als „My Bad Sister“ auf die „Never-ending Fuck Brexit-Tour“ begeben - würden, wenn ihr Wohnmobil (mit Linkslenker!) nur einen Motor hätte…
 
»Seaside Special« ist ein liebevoller, hautnaher Blick auf Großbritanniens letzte originale „End-of-the-Pier“- Variety Show und wie sich ihre local heroes auf die Sommersaison 2019 vorbereiten. Eine Hommage an handgemachtes Entertainment, mit typisch englischem Humor. Keine Effekte, keine Celebrities, keine digitalen Tricks, dafür very British, authentisch, witzig, mitreißend. Gleichzeitig ist der Film der Versuch eines anglophilen Deutschen zu verstehen, warum sich Großbritannien so gründlich selbst zerfleischt! In der verschlafenen Küstenstadt Cromer in Norfolk treffen wir auf ein buntes Ensemble von inspirierenden und originellen Charakteren und erleben einen Mikrokosmos des modernen Großbritanniens inmitten von gewaltigem Wandel.
 
»Seaside Special« ist eine deutsch-belgische Koproduktion, hinreißend auf 16mm Film gedreht, mit einem Brass-Band-Score der Fabulous Steve Willaert Brass Band, Gewinner des Publikumspreises des Cambridge Film Festivals und einer „Lobenden Erwähnung“ bei den Hofer Filmtagen 2021.