TRAILER

Ticket ins Paradies

Drama, USA 2022

Der Begriff Sommerkomödie bekommt dieses Jahr ein neues Synonym. Denn schon bei der ersten Vorankündigung von »Ticket ins Paradies« freute sich generationenübergreifend meine ganze Familie auf den Film. Und meine wird nicht die einzige sein, die das so sieht: Julia Roberts und George Clooney gemeinsam auf dem Bildschirm - das ist wie einst Tom Hanks und Meg Ryan. Oder Drew Barrymore und Adam Sandler. Man weiß, was man bekommt und freut sich schon jetzt. Dabei haben beide seit »Tage wie dieser…« (1996) und »Valentinstag« (2010) keine Rom-Coms mehr gedreht. Bei fünf Filmen haben Roberts und Clooney mittlerweile kollaboriert, darunter »Ocean’s Eleven« oder »Money Monster«.
»Ticket ins Paradies« ist auf dem Genre-Spektrum ganz klar bei der Rom-Com angesiedelt und man merkt in jeder einzelnen Szene die enge Freundschaft der beiden: Als geschiedenes Ehepaar reisen die beiden zur Hochzeit der gemeinsamen Tochter Lily (Kaitlyn Dever) nach Bali. Noch auf der Anreise beschließen sie, die Hochzeit zu verhindern. Sie wollen Lily davon abhalten, denselben Fehler zu begehen, den sie vor 25 Jahren machten. Natürlich schweißt ein solcher Plan zusammen und natürlich könnten mit genug Alkohol all die Jahre an Verletzungen, Zynismus und gegenseitigem Hass ausgeblendet werden. Der Weg dahin ist so unterhaltsam, dass die Vorfreude durchaus gerechtfertigt ist. Und platt ist der Humor keineswegs, denn niemand bekommt Selbstironie so gut hin wie Mr. George Clooney. Regie führte übrigens Ol Parker, der uns bereits 2018 mit »Mamma Mia! Here We Go Again« großartige Sommerkino-Stunden bescherte.
Viktoria Franke