Zeit des Erwachens

Drama, USA 1989, 120 min

Penny Marshalls 1990 gedrehtes Klinik-Melodram „Zeit des Erwachens“ beruft sich auf die Beschreibungen des englischen Arztes Dr. Oliver Sacks, der 1966 auf der neurologischen Abteilung eines New Yorker Krankenhauses fast 100 Menschen mit einem Medikament aus einer Art Lähmungszustand holte, der von einer jeweils im Kindesalter erworbenen Infektion mit dem Virus der Europäischen Schlafkrankheit herrührte.
Im Mittelpunkt des Films steht der Patient Leonard (Robert De Niro), der nach der Anwendung des Medikaments feststellen muss, dass ihm 25 Jahre seines Lebens entgangen sind.
Während der Vorbereitung zu den Dreharbeiten fuhr method actor De Niro nach London und sprach dort mit den letzten überlebenden Patienten. Er studierte ihre Krankengeschichte, verschlang alle greifbare Fachliteratur zum Thema und ließ sich Filmaufnahmen und Tonbänder des Neurologen Oliver Sacks vorspielen.. Der Arzt und Forscher, von dem die Vorlage zum Film stammt, beobachtete De Niro bei den Dreharbeiten: „Manchmal dachte ich, jetzt ist er wirklich durchgedreht“, meinte er und stellte fest, Dank De Niro habe er etwas über Pathologie dazugelernt…