Little Panda

Kinderfilm, USA 1994, 84 min

Als die Kinder in der Schule erzählen, was ihre Väter beruflich machen, muss Ryan Tyler kleinlaut beigeben, sein Vater kümmere sich in China um Panda-Bären. Auch als er von ihm eine Einladung für die Ferien nach China bekommt, ist Ryan nicht sonderlich begeistert. Noch am Flughafen möchte er am liebsten umkehren, da er glaubt, sein Vater habe sowieso keine Zeit für ihn. Das bewahrheitet sich auch, als er auf dem Flughafen ankommt und niemand auf ihn wartet. Zufällig steht dort aber der Bus einer Kommission, die ins Panda-Reservat fährt und Ryan mitnimmt.
Kaum im Reservat angekommen, erfährt der Junge auch von der Bedeutung der Kommission. Sie will prüfen, ob es seinem Vater Dr. Michael Tyler wirklich gelungen ist, junge Pandas zu züchten. Anderenfalls soll das Reservat geschlossen werden. Ein Pandajunges ist zwar gerade geboren, aber just von Wilderern entführt worden. Dr. Tyler und seine Dolmetscherin Ling haben nun alle Hände voll zu tun, den kleinen Bären wieder herbeizuschaffen. Ryan muss notgedrungen gleich mit auf die Jagd gehen…
Eine Art »Free Willy« mit Panda-Bären.