Das Sams in Gefahr

Komödie/Kinderfilm, Deutschland 2003, 95 min

Vor zwei Jahren kam die populäre Kinderbuchfigur “Das Sams” ins Kino und konnte dank seiner flotten Inszenierung überzeugen und mit soliden Besucherzahlen glänzen (es war die Zeit des wirtschaftlichen Niedergangs von Kinowelt und deren letzter großer Hit). Im erneuten Anlauf kehrt das Sams elf Jahre später zu Herrn Taschenbier (Ulrich Noethen) zurück. Der ist mittlerweile glücklich verheiratet, als rechte Hand des astronomieversessenen Schuldirektors Watermann (Ernst Jacobi) beschäftigt und mit einem elfjährigen Sohn Martin (Constantin Gastmann) gesegnet. Doch mit Martin gibt es ob seiner Schüchternheit massive Probleme, und so ruft Herr Taschenbier dank “S.R.Tr.” das Sams zurück. Natürlich gefällt Martin nach einigen Anfangsirritationen die Sache mit den Wunschpunkten ganz schnell. Neben guten Noten und hohem Ansehen bei seinen Schulkameraden kommt er auch bei Tina an. Doch der fiese Sportlehrer Daume (Dominique Horwitz) kommt hinter das Geheimnis des Sams und entführt es. Natürlich ist er damit ein gemachter Mann, er wird zum Direktor befördert, Besitzer einer feudalen Villa und erobert auch noch Martins Mathematiklehrerin Frau Müller-Klessheim (Jasmin Tabatabai). Und als er auch noch Bruno Taschenbier entlässt und Martin von der Schule verweist, scheint alles verloren, aber Martin wächst über sich hinaus…
In der Fortsetzung agieren neben den bereits aus Das Sams bekannten Ulrich Noethen, Eva Mattes und Armin Rohde nun auch Dominique Horwitz und Jasmin Tabatabai. Als Gast ist Gottfried John zu erleben. Den Titelsong zum Film spielte Jasmin Tabatabai übrigens gemeinsam mit Nena ein, die für den Soundtrack verantwortlich zeichnet.