8 Blickwinkel

Thriller, USA 2007, 90 min

Bei einer großen politischen Zusammenkunft im spanischen Salamanca soll der Präsident der Vereinigten Staaten im Innenhof eines Palastes eine bahnbrechende Rede über den Krieg gegen den Terror halten. Die Tribüne steht in der Mitte des Hofes, umringt von tausenden Menschen, dazu der komplette Polittross und der Securityapparat, eingekreist von zig Kameras, die das Ereignis in die ganze Welt übertragen. Plötzlich fällt ein Schuss, der Präsident stürzt getroffen zu Boden. Sicherheitsbeamte und Polizei stürmen die Bühne, nehmen die Verfolgung des Attentäters auf. Währenddessen treibt die Panik die Zuschauer aus dem Innenhof. Kurz darauf explodiert eine Bombe unter der Tribüne, zahlreiche Menschen kommen ums Leben. In der entstehenden Massenpanik kreuzen sich die Schicksale mehrerer Augenzeugen. Aus der Sichtweise dieser acht Beteiligten, darunter Agenten des Secret Service, eine TV-Producerin, Touristen und der Attentäter erschließt sich die ganze, ungeheuerliche Wahrheit über das Geschehen. Denn nichts ist, wie es scheint…
«) (»Der Politthriller ist sehr modern produziert, emotional und brillant erzählt sowie bestens besetzt. Neben Matthew Fox (»Lost«), Dennis Quaid (»Deine, meine & unsere«), William Hurt (»Syriana«), spielen Sigourney Weaver (»The Village - Das Dorf«)«), Eduardo Noriega (»Che Guevara«) und Forest Whitaker in dieser atemlosen Hetzjagd nach der Wahrheit die Hauptrollen. Regie führte Pete Travis, der damit nach zahlreichen TV-Filmen sein Regiedebüt im Kino vorlegt.

Buch: Barry Levy

Regie: Pete Travis

Darsteller: Dennis Quaid, Sigourney Weaver, Forest Whitaker, William Hurt, Matthew Fox, Edgar Ramirez, Saïd Taghmaoui, Shelby Fenner

Kamera: Amir Mokri

Bundesstart: 28.02.2008

Start in Dresden: 28.02.2008

FSK: ab 12 Jahren