Geliebtes Leben

Drama, Deutschland/Südafrika 2010, 106 min

Die 12-jährige Chanda wächst in einfachen, aber liebevollen Verhältnissen im ländlichen Township Elandsdoorn in der südafrikanischen Provinz auf. Sie ist eine gute Schülerin und blickt zuversichtlich auf ihr Leben und ihre Zukunft. Doch Chandas Welt verändert sich schlagartig, als ihre einjährige Schwester Sara stirbt und kurz darauf ihr Stiefvater Jonah verschwindet. Als auch noch ihre geliebte Mutter Lillian schwer erkrankt, ist Chanda völlig auf sich gestellt und muss die Verantwortung für ihre zwei jüngeren Geschwister übernehmen. Seltsame Dinge passieren: Die einst so zuvorkommende Nachbarschaft meidet die Familie zunehmend, und nur die unangenehm neugierige Mrs. Tafa mischt sich mehr ein, als dem Mädchen lieb ist. Chanda ahnt, dass alles mit der Krankheit ihrer Mutter und dem Tod ihrer Schwester zu tun haben könnte, aber niemand spricht offen mit ihr. Tabus, Geheimnisse und Angst sind allgegenwärtig. Da entschließt sich Chanda, gegen jede Regel Fragen zu stellen und das Schweigen zu brechen…
In der bewegenden Adaption des internationalen Romanerfolgs „Chanda's Secrets“ (unter dem deutschen Titel „Worüber keiner spricht“ erschienen bei dtv) nimmt ein junges Mädchen im heutigen Südafrika beherzt den Kampf um den Zusammenhalt ihrer Familie auf. Eine außergewöhnliche Heldin, die einem gebeutelten Kontinent, in dem Millionen Kinder zu Aids-Waisen wurden, ein hoffnungsvolles, lebensbejahendes Gesicht gibt.
Der aus Südafrika stammende Regisseur Oliver Schmitz (»Mapantsula«, »Doctor's Diary«, »Paris, je t'aime«) erzählt nicht nur eine zu Herzen gehende Mutter-Tochter-Beziehung. Er zeigt, wie Chanda einen Teufelskreis aus Ignoranz und Scham, Schweigen und Ausgrenzung durchbricht, damit ihre Familie nicht untergeht. Der Zuschauer erlebt das moderne Südafrika: vital und vielschichtig, voller Gegensätze und Rätsel. Ein Land auch der beklemmenden Realität, dem aber dennoch Mut und Hoffnung entgegenstehen. Weil ein intelligentes, couragiertes Mädchen in der Lage ist, seine Welt zu verändern und zu einem besseren Ort zu machen. Gespielt wird Chanda mit einer wunderbar authentischen Mischung aus Unbeschwertheit und Entschlusskraft von der 13-jährigen Khomotso Manyaka, die bei einem Casting in Elandsdoorn entdeckt wurde. An ihrer Seite stehen großartige südafrikanische Schauspieler, darunter Lerato Mvelase als Chandas Mutter Lilian und Harriet Manamela als strenge Nachbarin Mrs. Tafa. Talentierte Darsteller aus Elandsdoorn, die zum ersten Mal vor der Kamera stehen, vervollständigen in größeren wie kleinen Rollen die Besetzung.